Wir haben schon darüber berichtet, dass Intel intensiv an der neuen „Light-Peak-Technologie“ arbeitet und für Anfang 2011 die Markteinführung anvisiert. Jetzt ist es soweit! Intel hat in diesen Tagen bestätigt, dass die Marktreife erreicht sei und einer Einführung nichts mehr entgegen stehe. Bei Light Peak handelt es sich um eine neue Schnittstelle, die Daten mit sehr hohen Übertragungsraten (bis zu 10 GBit/s) übermitteln kann. Light Peak soll dazu dienen, mehrere Anschlüsse durch einen zu ersetzen. Apple soll ja treibende Kraft hinter diesem Projekt sein und Intel mit der Entwicklung beauftragt haben. Ein Kompromiss musste allerdings eingegangen werden: Es wird zur Datenübermittlung nicht Fiberglas eingesetzt, sondern Kupfer. Dies verringert natürlich die Datenübertragungsrate ein wenig.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel