Via AppleInsider sind nun völlig neue Informationen über die kommende neue Hardware auf der WWDC ans Tageslicht gekommen. So laut dem Analyst Ming-Chi Kuo ein völlig neues MacBook-Modell zwischen dem MacBook Air und MacBook Pro, erhältlich in den Größen von 13 und 15 Zoll und ohne Disc-Laufwerk, enthüllt werden. Die Quelle wird als sehr zuverlässig beschrieben.

Der Name „MacBook“ soll also offensichtlich nach der Einstellung des alten, weißen MacBooks wiederbelebt werden. Die Preise sollen bei 1199 US-Dollar beginnen. Das neue MacBook soll, wie erwähnt, über kein optisches Laufwerk verfügen und entweder mit einem Solid-State-Laufwerk oder einer traditionellen Festplatte erhältlich sein. Weiters soll das neue MacBook leichter und schlanker als das MacBook Pro sein, aber über die gleiche Rechenleistung verfügen. Zudem wird es ein Retina-Display mit einem verjüngten Edge-Design, sowie über eine größere Batteriekapazität verfügen.

Jetzt darf man sich natürlich fragen, was mit der MacBook Pro-Reihe passiert. Laut dem genannten Analysten soll auch sie erneuert werden, jedoch könnte sie, seiner Meinung nach, bei einer guten Kundenakzeptanz der neuen MacBook-Serie, von Apple 2013 in den Ruhestand geschickt werden.

Was haltet ihr von dieser ganzen Angelgenheit?

TEILEN

2 comments

  • Völliger Blödsinn. Apple hat doch "gerade erst" die MacBook Serie fallen gelassen. warum sollten die sie jetzt wieder einführen? Das ist wie mit dem Xserve der plötzlich wieder eingeführt werden soll. Glauben diese selbsternannten Experten wirklich das Cookie jetzt alle Entscheidungen revidiert nur weil Stevie tod ist? Das ist doch absoluter Crap!
  • totaaale fehlentscheidung!!!! der kunde wird im endeffekt nur verwirrt sein, 2 macbook modelle? zum gleichen preis? wasss? ehhh!?!? wieso nicht gleich nur the new macbook von 13 - 17 zoll?? wozu dann noch das pro? die spinnen die appleianer!!! (wenn die gerüchte natürlich wahr werden...)