Bis jetzt wurde immer ein sehr großes Geheimnis daraus gemacht, wie Produktfotos von Apple entstehen und ob es sich dabei wirklich um Fotos oder 3D-Modelle handelt. Nun gibt der Apple-Fotograf, Peter Belanger, in einem Video erstmals Einblicke, wie Produktfotos von Apple wirklich entstehen. Erstaunlich ist das umfangreiche Set-Up, welches aufgebaut werden muss, um ein Produkt zu fotografieren und richtig in Szene gesetzt zu werden. Laut seiner Aussage ist die Beleuchtung bei Apple-Produkten am wichtigsten und Apple legt auch sehr viel Wert auf diesen Faktor.

Im Video ist sehr gut zu sehen, wie langwierig solch ein Aufbau sein kann. Das komplette Interview mit Peter Belanger gibt es bei „TheVerge“ zu lesen und beinhaltet sowohl einen sehr großen Einblick in Thematik als auch ein paar Informationen direkt über Apple und die Produktphilosophie.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Oh,mein Gott,um 2 Handys zu fotografieren,braucht man so viel zeit. Im Video gehen die Leute hin und her.Mit professionellen Bildern kann man die Produkte besser verkaufen. Apple hat das gemerkt. Ein Bild sagt mehr als tausend Wort!