Erstaunlicherweise ist Apple immer mehr auf der Suche nach Spezialisten, die sich mit tragbaren Geräten, wie der iWatch beschäftigen. Laut neuesten Statusmeldungen bei Twitter, konnte Apple erneut einen Experten auf diesem Gebiet für sich gewinnen und stockt damit die ominöse iWatch-Abteilung wieder etwas auf. Diesmal kam Jay Blahnik mit ins Team. Dieser war vor allem im Bereich Fitness und die damit verbundene Technik sehr aktiv. Jay war maßgeblich an der Entwicklung des Nike Fuel Bands beteiligt, welches von Tim Cook sehr intensiv verwendet wird. Somit dürfte klar sein, welche Ambitionen Apple mit der iWatch hegt.

Die Uhr, die alles kann!
Wenn man sich die Palette der Experten nun auf der Zunge zergehen lässt, wird man sehr gut erkennen können, dass Apple sowohl im Bereich Gesundheit als auch im Bereich der Fitness sehr viele Mitarbeiter beschäftigt. Damit könnte die iWatch nicht nur ein zusätzliches Gerät für das iPhone werden, sondern ein komplett selbstständiger Fitness- und Gesundheitsmonitor, der mit iPhone und iPad synchronisiert werden kann.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel