apple-announces-bbm-competitor-imessage

Apple’s iCloud wurde in Sachen Sicherheit in der Vergangenheit mehrfach kritisiert, weshalb verschiedene Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Dazu zählt auch die zweistufige Authentifizierung, welche für iTunes und iCloud im März des vergangenen Jahren in einigen Ländern gestartet wurde. In Österreich und der Schweiz war diese Option dann im Juli verfügbar. Die zweistufige Bestätigung bzw. Authentifizierung der Apple ID ist eine Funktion, welche den missbräuchlichen Zugriff auf Accountdaten und nicht genehmigte Einkäufe über den Account reduziert. Bei der Verwendung eines neuen Gerätes muss nämlich nicht nur das Passwort, sondern auch ein via SMS zugesandter Code eingegeben werden. Wie diese Funktion eingerichtet werden kann, könnt ihr hier nachlesen.

Seit einigen Tagen hat Apple nun diese Möglichkeit auf iMessage und FaceTime ausgeweitet. Wer die zweistufige Bestätigung schon aktiviert hat, der muss sich nur bei iMessage bzw. FaceTime ab- und wieder anmelden. Dann erhält man die bereits angesprochene SMS mit dem Code, der dann eingegeben werden muss.

 

QUELLEThe Guardian
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel