Die IFA in Berlin ist für uns wieder zu Ende (offizielles Ende am 5. September) und wir mussten in den letzten Tagen die gesamten Eindrücke verarbeiteten. Grundlegend haben diesmal Windows 8 und die Tablets die IFA regiert und in ihren Bann gezogen. So hat fast jeder größere Hersteller ein Hybrid-Book oder ein Windows 8-Tablet vorgestellt. Zudem wurden neue Gadgets im Bereich iPhone und iPad vorgestellt. Die Sparten TV und auch Telekommunikation gerieten etwas ins Abseits und musste sich dem Medienrummel rund um die neuen Tablets von Microsoft geschlagen geben. Auch Android als Betriebssystem scheint nicht mehr sehr interessant für die verschiedenen Hersteller zu sein. Solche Geräte fand man merklich weniger an den Messeständen, als in den vergangenen Jahren.

Auch das iPhone und die dazu passenden Hüllen wurden auf der IFA (zwar nur kurz) gezeigt. Ob es sich hier bei erneut um einen Fake handelt oder nicht bleibt abzuwarten, bis Apple den Vorhang des Schweigens rund um das iPhone 5 lüftet. Ansonsten konnte die IFA mit einer guten Organisation und vielen neuen Produkten in allen Sparten überzeugen. Besonders gut hat uns der Kochautomat gefallen – ist zwar nicht unser „Kernbereich“, aber trotzdem erwähnenswert. Hier muss man nur seine Lebensmittel zusammenschütten und der Automat bereitet das Essen für einen zu! Ihr glaubt sowas nicht? Natürlich gibt es dazu auch ein Video:

Wer von euch war auf der IFA 2012 in Berlin?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel