Apple News Österreich Mac, Deutschland, iCloud iMac News Info

Was auch jene mitbekommen haben dürften, die iCloud nur nutzen ist, dass dieser Service von Apple nicht immer astrein funktioniert. Für den herkömmlichen User wird iCloud für Dienste wie zB Backups, iMessage oder auch iTunes verwendet. Für Entwickler hingegen sind vor allem die APIs interessant. Mit diesen Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung wird es beispielsweise ermöglicht, Spielstände via iCloud zu synchronisieren.

Genau hier liegt das Problem, berichtet ZDNet. Das Marketing für iCloud seitens Apple möge zwar sehr gut sein, aber viele Entwickler beklagen, dass Apple es nicht schafft – vor allem bei komplexeren Datenabgleichungen, die über das sogenannte Core Data laufen – reibungslos funktionierende APIs zu erstellen, wo man auch über Core Data problemlos synchronisieren kann. Dementsprechend sind viele von ihnen frustriert, haben kein Vertrauen in Core Data und geben deshalb auch immer öfter auf. Der CEO von NetNewsWire Daniel Pasco plant auf Grund dieser Problematik sogar iCloud überhaupt den Rücken zu kehren und einen eigenen Dienst zu starten.

Die Entwickler setzen Apple daher unter Druck und stellen dem Unternehmen das Ultimatum, spätestens bis zur WWDC im Juni iCloud von Grund auf neu zu programmieren oder durch einen anderen Dienst zu ersetzen. Ansonsten drohen sie abzuspringen und auf eigene Lösungen zu setzen.

Apple hat auf die Vorwürfe und das Ultimatum noch nicht reagiert. Wir werden natürlich darüber berichten, falls es Neuigkeiten gibt.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Kann ich verstehen. Das iOS iCloud Backup ist toll - bis man es einsetzen muss. Dann wird klar wie mangelhaft es programmiert wurde. Das gleiche bei iCloud for iWork - keine Kompatibilität zwischen Dokumenten und iCloud überprüft Doppelte Daten nur wenn sie geschlossen sind. Außerdem ist es nicht möglich Änderungen zu widerrufen. Das heisst ein anderes Gerät muss offline geschalten sein um zur Not Daten zu retten. Und wie schwierig iCloud für Entwickler ist sehe ich an der APp Documents. Eigentlich bietet die nur einen iCloud-Synchronisierung von normalen Dokumenten. Und was ist? Die Daten werden gerne mal beschädigt oder einfach ersetzt. Schade, irgendwie kriegt Apple seine Software nicht auf die Reihe.