iCloud

Viele Nutzer haben das Problem, dass Features wie Fotostream oder auch andere iCloud-Features nicht richtig, oder nur sehr langsam funktionieren. Meist hapert es an der fehlerhaften Synchronisierung, oder an einer sehr langsamen Internetverbindung. Genau diese Probleme möchte Apple nun ausräumen und beheben. Diese Informationen stammen vom CDN-Experten Dan Rayburn, der sich mit diesem Thema sehr intensiv beschäftigt hat. Dazu steht Apple in Verbindung mit den wichtigsten Netzbetreibern in den USA, um eine passende Lösung zu finden.

Partner sind nicht gut
Apple arbeitet im Moment über ein externes Verteilungsnetzwerk der Inhalte und genau hier gibt es große Probleme. Meist werden Inhalte nur langsam zur Verfügung gestellt und auch das CDN-Netzwerk reagiert sehr langsam. Seit fünf Jahren versucht Apple ein eigenes Netzwerk aufzubauen und nun soll es endlich and der Zeit sein, dass Apple es schaffen könnte, alle Inhalte direkt an den Kunden zu liefern und das ohne Partner. Wann die Serverfarmen und auch die technischen Hilfsmittel dafür bereitstehen, ist noch nicht bekannt.

QUELLEArstechnica
TEILEN

2 comments

  • "Unglaublich! Nach fünf Jahren will der Konzern endlich die zugesagten Leistungen mangelfrei liefern. Kunden weltweit brachen in Jubelstuerme aus, nachdem ein Pressesprecher offiziell bekannt gab, dass es nur Ei. Halbes Jahrzehnt brauchte um die Technologie bereitzustellen, die man bei Vorstellung der iCloud versprochen hatte. Kritiker, die im Anschluss an das Versagen bei früheren Projekten hinwiesen (bspw der iDisk) und nicht umhin konnten zu bemerken, dass Unternehmen mit drei Mitarbeitern Synchronisierungsleistungen fehlerfrei hinbekommen (bspw Posteo) wurden von der Meute als "Microdoofs" bezeichnet und mit Pferdeäpfeln beworfen. Apple lies sich von den Massen jedenfalls für diese fundamentale Leistung, geschäftliche Zusicherungen nachträglich zu liefern, mit dem Satz zitieren: "Kunden die von einem fünfjährigen Mangel sprechen wissen einfach nicht, dass die Produktion der Hardware so kostspielig ist, dass Versprechen einfach nicht gehalten werden können. Kunden die nach Preisminderung schreien, sollen doch einfach zu einem anderen Anbieter gehen. Wir sind perfekt so wie wir sind." .... Gestern hätte ich meinen Text noch Satire genannt. Heute entspricht er fast der Realität.