Wir erinnern uns wahrscheinlich noch, als Anfang April von Greenpeace einige Datencenter namhafter Unternehmen hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit unter die Lupe genommen wurden. Apples Datencenter für iCloud schnitt dabei nicht allzu gut ab. Vor 10 Tagen folgten dann auch noch Proteste seitens Greenpeace vor Apple Stores in ganz Europa – wir haben berichtet.

Offensichtlich ist Apple dadurch unter Druck geraten und hat sich genötigt gesehen, zu handeln. Jetzt steht fest, dass Apple künftig beim iCloud-Datencenter nur noch erneuerbare Energie verwenden will. Um dies zu ermöglichen, baut Apple neue Photovoltaik-Anlagen, welche vom Wirkungsgrad her besser sein sollen und über ein fortschrittliches Sonnen-Tracking-System verfügen. Bis zum Ende des heurigen Jahres soll die Stromversorgung komplett über „grüne Energie“ erfolgen.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel