icon-ios7

Im Gegensatz zu den meisten Europäern wird in den USA die Bescherung am Morgen des 25. Dezembers gefeiert. Für Statistiker, wie beispielsweise jene von IBM, ist dies ein wichtiger Tag, da hier einiges über das amerikanische Konsumverhalten ausgesagt werden kann. IBM hat sich speziell auf den mobilen Datenverkehr und das mobile Einkaufsverhalten konzentriert und zeigt uns hier durchaus interessante Zahlen.

So wurde fast ein Drittel (ca. 29 %) aller Online-Einkäufe von einem mobilen Endgerät getätigt. Besitzer eines iDevices sind hier deutlich aktiver, denn diese knapp 29 Prozent setzen sich aus 23 % iOS-Nutzern und lediglich 4,6 % Android-Nutzern zusammen. Somit wurden mehr als 5-mal so viele Geschäfte über iOS abgewickelt, als über Android. Noch viel wichtiger für die Wirtschaft ist, dass Besitzer eines iDevices mit durchschnittlich 94 US-Dollar fast doppelt so viel ausgeben wie Android-Besitzer mit 48 US-Dollar. Wenn man bedenkt, dass Android (zumindest bei den Smartphones) mit knapp über 50 % immer noch einen höheren Marktanteil als iOS aufweist (ca. 40 %) ist das durchaus bemerkenswert.

Beim Datenverkehr generieren mobile Endgeräte mit 46,6 Prozent fast die Hälfte des gesamten Aufkommens. Im Vergleich zum letzten Jahr (28,3 %) ist das eine enorme Steigerung. Gesurft wird aber immer noch lieber mit den Smartphones, denn hier liegt der Anteil mit 28,5 % deutlich höher als bei den Tablets mit 18,1 %.

 

TEILEN

16 comments

    • Naja, ein paar Vögel gibt es überall. Wobei da Sebi m.E. gar nicht dazu zählt, da er nicht USA-feindlich ist, sondern einfach ein alter Androidler, dem dieser Artikel wahrscheinlich ein bisschen auf den Keks geht. Stell dir vor, du setzt deine Google Glass auf und siehst sowas!! :D Zu SHA-2s Kommentaren braucht man glaube ich nicht viel sagen, wenn man sie überflogen hat... ;-)
      • Dies ist Europa, nicht die USA. Deswegen ist diese Statistik für uns einfach unfassbar uninteressant. Sie wurde hier nur veröffentlicht, weil es innerhalb Europas über Apple einfach nichts positives zu sagen gibt. Der Marktanteil von iOS ist hier in diesem Jahr sogar gesunken. Folglich sähe eine solche Statistik hierzulande komplett anders aus. Also, während die Android Fans sich an weltweiten Verbreitungsstatistiken erfreuen, tun die iOSler dies an solchen wie dieser hier, um ihr System doch noch irgendwie als das erfolgreichere darzustellen. Betrachtet man nur Europa, dann ist iOS schlicht und einfach auf dem absteigenden Ast. Und ich wohne in Europa, nicht in den USA. Also interessiert mich diese USA Statistik einen feuchten Dreck. Und ja, die irreführende und eigentlich falsche Überschrift geht mir auch etwas auf den Keks ;)
      • Und ich sags nochmal: generell gesehen sind Statistiken, die die USA betreffen einfach interessanter für Unternehmen, da der europäische Markt ein "Furz in der Landschaft" ist, wenn man so will. Zudem finde ich Statistiken anderer Kontinente ebenfalls interessant, dh diese Statistik ist nicht für Europäer im Allg. uninteressant, sondern nur entweder für engstirnige Europäer, die sich denken "außer Europa interessiert mich sowieso nix" oder eben Leute wie dich, die lieber lesen würden, dass Android wieder ein Prozentpünktchen zugelegt hat auf dem wohl 2. oder 3. uninteressantesten Markt der Welt! ;-) So sieht's nunmal aus. Außerdem ist es doch egal, wer jetzt wie viele Smartphones verkauft, solange es iOS Geräte gibt, die ich nutzen kann und nicht auf etwas anderes setzen muss, was mir aus multiplen Gründen absolut nicht zusagt. :D Ein gutes neues Jahr! ;-)
      • Außerdem zeigt deine Aussage, dass es sich hierbei um eine "falsche" Überschrift handelt und dir dies sauer aufstößt ganz gut, dass Android-Fanboys um nichts "besser" bist - wenn man so will - als Hardcore-Appler. ;-) Wie wenn es nicht wayne wäre, ob jetzt Apple oder Google mehr verkauft hat. Glaubst du Google geht den Bach runter, nur weil hier ein paar Leute - die sowieso schon Apple-Kunden sind - jetzt denken "Aha, Apple ist also bei weitem beliebter, also kaufe ich auch weiterhin keine Google-Produkte?" Come on, man! Be happy, don't worry. ;-)
      • Schön, dass du schlau genug bist, diese Statistik nicht auf den europäischen Markt anzuwenden. So schlau sind aber leider nicht alle ;) Und da es auch viele gibt, die einfach nur die Überschrift lesen, ist diese falsch, da sie in die Irre führt. Nun laufen da draußen also verblendete Fans rum, die nicht nur zur beschränkt zur Aufnahme von Gegenargumenten sind, sondern ihr System auch noch mit schwachsinnigen Argumenten "verteidigen" und sich nur noch lächerlicher machen. Willst du, dass iOSler allgemein als dumm gelten? Nein, eben. Daher sollte diese bewusste Fehlinformation, die Macmania hier verbreitet, auch bitte korrigiert werden. Und nur darauf bezog sich mein erster Kommentar: "Bleibt auf dem Teppich, das ist nicht weltweit, das ist nur die USA". Richtigstellung ist mein Hobby, finde dich damit ab ;)
      • Achsoooo, dann habe ich deine Absichten ja absolut falsch eingeschätzt, mea culpa. Und ich dachte schon, du seist einfach ein daher gelaufener Android-Fanboy, der gerne sein Lieblings-Unternehmen auf "Feind-Blogs" verteidigt, genauso, wie es (leider) viele Appler auf Android-Fanblogs machen. Derweil bist du ja auf einem edlen Kreuzzug gegen Fehlinformationen, um das Klischee der Unwissenheit, welches in deinen Kreisen offenbar auf "iOSlern" lastet zu widerlegen. Absolut beneidenswert, deine Selbstlosigkeit, muss ich schon sagen. PS: Falls du irgendwo einen Spendenticker hast: ich würde deinen Kreuzzug gerne mit ein paar Cent unterstützen. ;-) So long, Sire!
    • Tja, aus der Sicht der Unternehmen betrachtet sind aber Studien aus den USA und China bei weitem interessanter. Wen interessiert schon noch der stagnierende Markt Europa. Europa ist in den letzten Jahrzehnten immer uninteressanter geworden. Die zahlreichen EU-Normvorschriften erhöhen nur den Druck auf den europäischen Markt. Warum sollte ein Hersteller für einen - kontinental betrachtet - eher kleinen Markt extra seine Geräte anpassen? Zudem sieht man ja, wie viel "Mehrgewinn" Apple im Gegensatz zu Google macht, weil Android eben gerade in Europa so stark vertreten ist und nicht z.B. in den USA. ;-)
      • Apple macht Mehrgewinn, weil die Gewinnspanne höher ist. Googles Geschäftsmodell ist ein komplett anderes. Würdest du die vom gesamten Android System generierten Einnahemn zusammenrechnen (also auch die von Samsung und HTC beim Geräteverkauf), so sähe Apples Erfolgsstellung schon ganz anders aus. Und du redest nebenbei bemerkt komplett an meiner Aussage vorbei. Ich sagte: Diese Statistik ist für Europa uninteressant. Du fängst daraufhin gleich mit einer zweifelhaften Argumentation an, laut der die USA und Asien für Apple interessanter sind. Darum ging es mir aber garnicht. Macmania informiert schließlich nicht Apple, sondern uns Nutzer. Und für Europäische Nutzer ist diese Information nunmal nicht weiter interessant, weil sie absolut nur die USA betrifft und in keinster Weise auf den hiesigen Markt angewendet werden kann. Du behauptest also, dass Europa uninteressant ist, nur weil Apple hier weniger Erfolg hat? Apple hat hier weniger Erfolg, weil iOS hier einfach nicht so beliebt ist wie in den USA. Nebenbei, in Asien, dem wichtigsten Markt der Welt, liegt Android größtenteils eh ganz vorne.
      • Das Desinteresse großer Konzerne am europäischen Markt hat nichts mit Apple zutun, auch wenn Apple einer dieser Konzerne ist. Großkonzerne richten ihr Geschäft einfach nach den größten Märkten aus. Je mehr potentielle Kunden, desto besser. Aber das ist nur ein Aspekt. Ein weiterer sind z.B. Regelungen und damit einher gehende Einschränkungen, die Organisationen, wie z.B. die EU schaffen. Alles in allem ist der europäische Markt im Gegensatz zum amerikanischen und asiatischen Markt uninteressanter; ja, dabei bleibe ich. Auch finde ich es kurios, wie banal du das - deines Erachtens offensichtlich allgemeine - Desinteresse an dieser Statistik argumentierst. "Ich bin Europäer. Diese Statistik bezieht sich auf die USA. Diese Statistik interessiert mich nicht. Diese Statistik interessiert auch keinen andere Europäer." Glaubst du wirklich, dass man das so sehen sollte? Finde ich - bei allem Respekt - schon ein wenig einfältig. Mich interessieren z.B. solche Statistiken (nicht jetzt speziell um Apple, sondern aus den USA und Asien) sehr wohl. Warum sollten mich derartige Statistiken auch nicht interessieren, nur weil ich aus Europa komme? Schön für dich, wenn es dich nicht interessiert, aber deinen Kommentar finde ich dennoch unrichtig und etwas lächerlich (den im Bezug auf das Interesse an dieser Statistik itself; nicht den, indem du behauptest, dass die Headline etwas irreführend ist. Letzteres lasse ich ja gelten^^). So sehe ich das eben. Und ob du es nun glaubst oder nicht: das Apple in dieser Statistik gut abschneidet ist mir relativ egal. Ich halte sehr, sehr viel von den Produkten dieses Unternehmen, aber ich stehe nicht auf Tim Cook oder so. ;-)
  • "IBM-Statistik: iOS7 bei Weihnachtsshopping 5-mal beliebter Android" ... was iss los??? sind wir schon am türkischen markt, und nur dort? ich bin auch nicht mit der deutschen sprache aufgewachsen, aber die überschrift gibt mir rätsel auf... was heißt das bitte auf deutsch? fehlt ein "," oder ein "als" ? glg