Seit Tim Cook CEO von Apple ist, werden verstärkt soziale Projekte bzw. Organisationen unterstützt. Man denke nur an die „Red-Edition“ des iPod nano, mit deren Kauf man dazu beiträgt AIDS in Afrika zu bekämpfen. Nun hat Apple auch ein Herz für die Hurrikan-Opfer des verheerenden Wirbelsutrmes gezeigt, der letzte Woche über die amerikanische Ostküste gefegt ist und spendet 2,5 Mio. US-Dollar an das rote Kreuz. Zudem hat Apple eine eigene Seite auf iTunes eingerichtet, wo amerikanische User für die Wirbelsturmopfer spenden können.
Apple setzt hiermit ein Signal, welches das soziale Engagement und auch das neue Image des Unternehmens in dieser Richtung unter Beweis stellt.

TEILEN

2 comments