Apple, News, HTC Logo News Mac

Leider kann sich im Moment ein weiterer Smartphonehersteller nicht aus der Misere retten, da die Verkaufszahlen immer weiter nach unten gehen. Nach dem eigentlich sehr starken Weihnachtsquartal musste HTC wieder einen Verlust bekannt geben, obwohl man sich eigentlich etwas anderes erhofft hätte. So musste die Unternehmensführung seinen Aktionären beibringen, dass man einen operativen Verlust von einer Milliarde erwirtschaftet hat. Somit steht der nächste Hersteller an der Grenze zur Insolvenz und Beobachter der Branche sind sich noch nicht sicher, ob neue Produkte den einstigen Quereinsteiger überhaupt noch retten können.

Mittelklasse soll helfen
Anstelle sich auf die High-End Produkte wie das iPhone oder das Samsung Galaxy S4 zu konzentrieren, hat sich HTC nun eine andere Baustelle ausgesucht, nämlich die Mittelklasse. Das Unternehmen wird in diesem Jahr versuchen, den Konzern so umzustrukturieren, dass die Produktionskosten nach unten gehen und man somit wieder in die Gewinnzone rutscht. Sollte dies aber nicht klappen, wird es eng um den Hersteller und es ist zu erwarten, dass die ersten Kaufinteressenten auftauchen werden.

TEILEN

Ein Kommentar