iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Wir haben vor ein paar Wochen darüber berichtet, dass die Ära der SMS-Nachrichten langsam aber sicher vorbei sein wird. Nun hat die Gemeinschaft GSMA einen neuen SMS-Standard vorgestellt, der die SMS einfach ersetzen soll. Wie in unserem Bericht schon deutlich gemacht, knabbern die Netzbetreiber extremst an Diensten wie WhatsApp oder dem Facebook Messenger. Viele User verwenden die SMS-Funktion kaum noch und daher stagnieren auch die Zahlen der Netzbetreiber. Nun soll es ein neuer Standard richten.

Joyn heißt das Zauberwort:
Dieses Format soll alles können, was man eigentlich mit einer SMS nicht machen kann. Angefangen von Gruppenchat über Videotelefonie bis hin zum gemeinsamen bearbeiten von Bildern. Mit dieser „alten“ Idee möchten die Netzbetreiber den Kunden wieder dazu bringen, auf die herkömmlichen Dienste umzusteigen. Ob Joyn kostenlos ist oder nicht, bleibt noch abzuwarten. Dies wird sicherlich der Knackpunkt an der ganzen Geschichte sein, da andere Dienste genau das Gleiche bieten, aber eben kostenlos sind. Viele Hersteller wollen aber schon Ende 2012 auf den Standard setzen, doch wehrt sich wie üblich ein Hersteller…

Apple sieht keine Zukunft:
Und dieser Hersteller ist kein geringerer als Apple mit dem iPhone. Laut ersten Aussagen von Insidern, hält Apple nicht gerade viele davon, vor allem weil Apple alle angesprochen Features jetzt schon mit seinem iPhone bietet. Falls all diese Funktionen zu einem Standard werden, sind Apps wie Facetime oder iMessage nichts Besonderes mehr und man kauft nicht ein iPhone „nur wegen diesem Feature“. Wenn aber alle anderen Hersteller diesen Dienst unterstützen, wird Apple früher oder später auch mitmachen müssen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel