Bildschirmfoto 2016-02-03 um 07.24.17

Es wäre das erste Mal, dass Apple das Design des kommenden iPhones nicht gravierend verändern würde. Doch Apple hat sich offenbar für diesen Schritt entschieden und man geht nun davon aus, dass Apple nur Kleinigkeiten am Design verändern möchte. Beispielsweise sollen die Antennenstreifen nach oben und unten verlegt werden, um hier keine Trennung mehr an der Rückseite zu haben. Weiters soll der Kamera-Ring verschwinden und nicht mehr als störendes Element an der Rückseite hervorstehen.

Ansonsten sieht die derzeitige Informationslage so aus, dass Apple das Design des Gerätes fast gleich lässt, um die Erfolgsgeschichte des iPhone 6 und iPhone 6S nicht zu unterbrechen. Ob dies klug ist, wagen wir zu bezweifeln, da viele Nutzer oftmals gerade wegen des unterschiedlichen Designs ein neues iPhone wollen. Sollte Apple diesmal nicht überraschen, könnte dies zu einem Rückgang im Smartphone-Bereich führen. Bleibt nur zu hoffen, dass Apple mit ein paar neuen Features überraschen kann.

QUELLEMacrumors
TEILEN

2 comments

  • Ich wechsel dann nicht :) Ich möchte wenn auch ein anderes Design die Pickel-Cam mit den Zebra hässlichen Streifen gehören meiner Meinung nach weg.  Gerade beim Design könnten Sie punkten da sich sonst wohl Hardwaremässig nicht wirklcih was neues innovates auf den Markt gibt um zu verbauen...und dann soll das Design so bleiben? ........Da werden die Verkäufe wohl wirklich schlechter als sonst ausfallen.