Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Die ersten Quartalszahlen dieses Jahres von Apple sind wirklich sehr wichtig, da die Aktie des Unternehmens enorm unter Druck steht und keiner genau weiß, ob Apple an seine Erfolge der letzten Jahren anknüpfen kann. Dennoch wird erwartet, dass Apple einen noch nie erreichten Umsatz erzielen konnte und damit auch Wirtschaftsgesichte schreibt. Auch die Gewinne aus diesen Umsätzen sollen rekordbedächtig sein. Doch interessiert dies die Börsianer eher wenig, da man ein sehr großes Augenmerk auf die iPhone-Verkäufe legt.

iPhone-Verkäufe sollen leicht rückläufig sein
Anscheinend soll Apple zwar neue Umsatzrekorde erzielen, aber im Gegenzug weniger iPhones verkauft haben. Das bedeutet, dass man die Produktions- und Werbekosten sehr niedrig gehalten hat, aber dennoch weniger iPhones verkauft. Für viele Anleger ist dies ein Zeichen, dass der Markt gesättigt ist und Apple nicht noch mehr iPhones absetzen kann. Dies könnte der Aktie einen ordentlichen Dämpfer verpassen. Spätestens heute kurz nach 23:00 Uhr wissen wir mehr.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel