McShark

Für den insolventen Apple Premium-Reseller mcshark/mcworld gibt es gute Nachrichten. Wie der Besitzer der Haai Telekommunikations GmbH Zeljko Drmic mitteilt, wurde gestern der Vertrag zur Übernahme unterzeichnet. Drmic besitzt bereits zwei Apple Retail-Stores in Wien und in Graz. Auch für die MitarbeiterInnen scheint sich die Situation zum Positiven zu wenden, denn laut Drmic die Mehrzahl der Standorte und somit auch Beschäftigten erhalten bleiben.
Das Unternehmen mcshark/mcworld hat 18 Standorte in Österreich und beschäftigt derzeit 148 Mitarbeiter. Der Grund für die Insolvenz waren laut eigenen Angaben die hohen Übernahme- und Transaktionskosten beim Kauf der größeren mcshark-Kette durch mcworld, aber auch Umsatzrückgänge. Wir freuen uns auf jeden Fall für die MitarbeiterInnen und hoffen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt.

QUELLEORF
TEILEN

2 comments

  • Große Firma übernimmt große Firma. Investiertes geld spielt sich nicht rein, beide Firmen gehen bankrott = wert klein. Mini mini firma sieht, dass der Preis niedrig ist und schlägt zu. Ich kann nicht glauben, dass das lange gut gehen wird! Der einzige echte big player für Österreich wäre apple. Ein store auf der mahü, einer in der scs, einer in graz oder Linz und einer in Salzburg. Das wärs!