Apple Pay

Anscheinend hat Apple wirklich einen kleinen Hit mit dem Bezahldienst Apple Pay gelandet, da nun auch der größte Online-Händler in den USA daran denkt, diesen Dienst online zu integrieren. Gemeint ist damit natürlich kein anderer als Amazon. Der Konzern will die eigenen Kreditkarten-Lösung zusammen mit Apple Pay weiter nach vorne bringen und den Dienst komplett in das System integrieren. Apple dürfte dies natürlich sehr freuen, da man nun einen weiteren großen Partner an der Hand hat und den Dienst weiter ausbauen kann.

Sollte dies wirklich funktionieren, könnte Apple Pay zu einem angesagten Dienst werden, der auch außerhalb der USA zu einem „Renner“ werden könnte. Das einfache, unkomplizierte und sicherere Bezahlen via Smartphone hat bis jetzt noch keiner so gut umgesetzt wie Apple und viele werden sich hier sicherlich ein Beispiel daran nehmen. Es wird wirklich interessant, wann die ersten Dienstleister auch bei uns damit beginnen werden, den Dienst zu unterstützen.

QUELLE9to5mac
TEILEN

6 comments

    • Apple Pay könnte das alles vereinfachen. So wie das andere Dienste auch schon versucht haben. Schon die erste Frage, warum braucht es eine blöde Plastikkarte, wenn es doch sowie kontaktlos bezahlt wird? Und warum können sich die Hersteller nicht einigen und gleichzeitig auch noch horrende Gebühren verlangen, was de Händler davon abhält, überhaupt zu investieren? Im Internet.. aktuell funktioniert Apple Pay nur auf den Apple-Geräten und nicht im Internet. Aber ich persönlich fände das nicht schlecht. Ist ja schon toll, dass Apple sich für mich die Kreditkartendaten merkt. Aber die Nummer muss ich trotzdem immer wieder raussuchen. Und angenommen ich würde es mir nicht merken lassen, noch nie aufgefallen wie veraltete und umständlich der Kauf im Internet ist? Gut, jetzt gibt es PayPal. Aber Apple Pay ist auf der einen Seite ja nichts anderes. Und auf der andern Seite ist Apple Pay dort angekommen wi PayPal erst noch hinwill.
    • Nur die mit den kleinen Buchstaben... Die Probleme die mal wieder zum Jahrhundertskandal aufgebauscht werden, wurden laut eigener Aussage von den Banken fabriziert. Apple macht ja zurzeit viel falsch aber an allem sind die auch nicht schuld.
      • sehr lustig.... und ich dachte ich wäre ein "Nerd", wenn ich bitcoin und co als Gegenbeispiel in den raum gestellt hätte ;) Nutzt doch mal die blockchain.info wallet app und dann werdet ihr sehen wie einfach mobiles payment funktioniert. Das letzte was ich apple anvertrauen würde, wären meine Finanzen. Bei den Apple Affen vom Support anzurufen und dann noch meinem Geld hinterherzulaufen geht dann wahrlich zu weit ^^ Ich war erst ein reiner Bitcoin Investor, mittlerweile nutze UND genieße ich diese Bezahlmöglichkeit.