Manche Klagen gegen Apple sind teilweise ziemlich lächerlich und werden den Konzern nicht gerade groß belasten. Nun ist aber eine Klage in das Büro von Tim Cook geflattert, die nicht gerade „klein“ ist. Damit meinen wir eine Klage des Unternehmens Intertrust, das Apple nun wegen des Verstoßes von 14 Patenten verklagt. Apple soll Patente im Bereich des „Rechtemanagement“ verletzt haben und das auch noch bewusst. Die Firma Intertrust hält in diesem Bereich über 150 Patente und konnte schon erfolgreiche Prozesse gegen Microsoft und auch andere Unternehmen verbuchen.

Fast jedes Produkt betroffen!
Betrachtet man die iOS-Serie und die damit verbundenen Dienste wie iTunes, werden hier alle Dienste und Geräte in der Anklageschrift aufgeführt. Sollte Apple tatsächlich eine Strafzahlung an das Unternehmen leisten müssen, könnte dies in die Milliarden gehen. Microsoft hat aufgrund der Patentverletzung schon 440 Millionen US-Dollar auf den Tisch legen müssen. Andere Hersteller wie Samsung oder HTC haben sich gleich mit dem Unternehmen über Lizenzzahlungen geeinigt und konnten somit einer Anklage vorbeugen. f

TEILEN

3 comments