large_3_goprocameras

Apple versucht sein Geschäftsfeld und seine Patente so weitreichend wie möglich zu gestalten und nun ist ein sehr interessantes Patent aufgetaucht, welches direkten Bezug auf einen Konkurrenten nimmt. Apple hat nämlich ein Patent zugesprochen bekommen, das sich direkt auf das Geschäftsfeld der GoPro-Kamera bezieht, nämlich ein Digital-Kamerasystem, das sich verschiedenen Gegenständen montieren und auch fernsteuern lässt. Aus diesem Grund befürchtet man nun, dass Apple genau in diesen Markt einsteigen möchte und die Aktie von GoPro ist deshalb um 15 Prozent gefallen.

(Video-Direktlink)

Wahrscheinlich nur eine Absicherung
Wir glauben aber vielmehr an eine Absicherung von Seiten Apple und sehen hier keine konkrete Produktentwicklung dahinter. Apple will sich die Türen für diesen Bereich offen halten, sollte das iPhone oder die Apple Watch einmal zu Steuerung solch einer externen Kamera verwendet werden. GoPro hat das Patent selbst nicht kommentiert und auch Apple entzieht sich hier jedem Kommentare. Wir sind gespannt, wie es weitergehen wird.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Mit patenten kann man gut geld verdienen. Why not. Und abgesehen davon kammeras gibt es schon ewig. Warum nicht ein headmount erfinden und eine kamera die man fernsteuer kann. Passt doch. Die chinesen kopieren ja auch alles, warum dann nicht was anderes neu erfinden. Durfte neulich in einem chinesen ramschgescheft ein plastikblumengesteck zu sehen bekommen. Nennt sich ja kunstblumen gesteck. Am preisschild stand gefälschte blumen ;)