Apple Vs. Google der Machtkampf an der Börse

Und schon wieder hat Google einen Rekord aufgestellt! Diesmal handelt es sich aber nicht um einen positiven Rekord, sondern um einen Negativrekord. Google musste wegen der Missachtung von Sicherheitsrichtlinien ein Strafe von 22,5 Millionen US-Dollar entrichten. Grund für diese Strafe ist der Fakt, dass Google eine Sicherheitslücke in der Cookieverwaltung von Apple aufgestöbert und diese für eigene Zwecke missbraucht hat. Die US Behörde FTC hat dies nun mit der Rekordstrafe geahndet und Google damit gezeigt, dass man sich auch als großes Unternehmen an gewisse Regeln halten muss.

Apple hat inzwischen diese Sicherheitslücke auf dem iPhone, iPod und iPad entfernt. Dadurch werden sowohl Google als auch andere Nutzer dieser Sicherheitslücke vom System ausgesperrt. Welchen „Gewinn“ Google durch das Ausnützen der Lücke erwirtschaftet hat, möchte das Unternehmen nicht preisgeben. Wahrscheinlich wird die Strafe nur einen kleinen Teil des Gewinns „auffressen“ und Google hat dennoch ein gutes Geschäft damit gemacht. Für Google ist der Fall nun erledigt und kann zu den Akten gelegt werden.

TEILEN

2 comments