Apple hat mit seinen Apple-Stores ein wahres Aushängeschild für die eigene Firma geschaffen und auch die Umsätze in den Stores sind nicht gerade schlecht und übertrumpfen viele andere Händler. Microsoft und Samsung haben diesen Trend erkannt und bauen nun eigenen Shop-Filialen in den USA und anderen Ländern auf. Nun will auch Google in dieses Geschäft einsteigen und eigenen Stores eröffnen. Diese Informationen sind nun von einem Insider an die Öffentlichkeit getragen worden und man kann laut diesen Aussagen schon Ende des Jahres mit den ersten Google-Stores rechnen.

Google – die Marke!
Viele assoziieren mit Google immer noch eine Suchmaschine im Internet und keinen Software- oder Hardwarehersteller wie Samsung oder Apple. Dies soll sich mit dem Aufbau einer Shop-Kette grundlegend ändern. Die Kunden sollen die Geräte von Google spüren und mit ihnen in Berührung kommen. Dadurch erhofft sich Google einen besseren Bezug zu den Kunden und den Aufbau einer noch stärkeren Marke.

Kleine Stores bestehen schon…
Google hat in diesem Bereich bereits schon die ersten Erfahrungen gemacht und hat „In-Stores“ für die ChromeBook-Linie eröffnet. Sieht man sich das Bild oben etwas genauer an, wird man einige Parallelen zu Apple-Store Mitarbeitern feststellen können. Die blauen Shirts, die weiße Schrift und das Umhängeschildchen erinnern schon sehr stark an einen Apple-Store Mitarbeiter. Wir sind gespannt, wie sehr die neuen Google Stores von Apple abgekupfert werden.

TEILEN

2 comments

  • Die Tische in dem blauton schauen irgendwie billig aus, die blauen T-Shirts hätte es wirklich nicht gebraucht, chrome und auch Google hätte soviel Farbmöglichkeiten zugelassen. Dass es nicht genügt, nur den Shop nachzubauen, sieht man wohl an den Microsoft-Shops, die nicht annähernd so gut gehen wie die Apple-Stores. Für die Kunden ist es natürlich nicht schlecht, weil das "helle, große, schöne Shops"-Konzept macht schon Lust zum shoppen ...