172.105.128

Es war jetzt recht lange still um die Datenbrille von Google und man hat eigentlich nicht daran geglaubt, dass die Datenbrille so schnell wieder auf der Bildfläche erscheinen wird. Nun ist erstmals ein neues Bild der zweiten Version aufgetaucht und es lässt sich feststellen, dass Google ordentlich an der Umsetzung gearbeitet und einige Sachen deutlich verändert hat. So kann die Brille nun geknickt und anscheinend nur mit einer kleinen Halterung am Gesicht angebracht werden können.

Page-1-Image-3-980x509

Zusätzlich kann man auf eine deutlich breitere Projektionsfläche zurückgreifen und die Daten sollen auch signifikant schneller übertragen werden können. Erstaunlich ist, dass Google die Brille bereits bei den US-Behörden zur Prüfung eingereicht hat. Dies kann bedeuten, dass Google bereits in diesem Jahr einen Neustart der Brille wagen möchte, um hier wieder etwas Schwung in das Projekt zu bekommen. Wir finden das neue Design sehr ansprechend und sind schon sehr gespannt was die Datenbrille wirklich kann.

QUELLEArstechnica
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel