Das Thema Gestensteuerung wird im Bereich der Unterhaltungselektronik immer interessanter und man findet immer neue Möglichkeiten, die Bewegung eines Menschen auf den heimischen Rechner zu übertragen. Meist sind dazu aber externe Geräte notwendig, die direkt vor einem stehen müssen, um dies zu bedienen. Nun kommt eine gänzlich neue Technologie auf den Markt, die genau diesen Negativpunkt ausmerzen möchte. Viele Haushalte haben ein eigenes WLAN-Netzwerk und genau dieses Netzwerk wird dazu genützt, um Gesten zu erkennen.

Wie funktioniert es?
Das Prinzip klingt sehr einfach und ist es anscheinend auch. Das WLAN-Signal wird durch den Körper markant verändert. Verändert man nun die Position einer Hand oder bewegt die Hand, wird auch das WLAN-Signal verändert. Diese Veränderung kann mit Hilfe eines Programms ausgelesen und in ein elektrisches Signal verarbeitet werden. Dadurch ist es möglich, auf der Couch zu sitzen und mit einer Handbewegung den Fernseher lauter zu stellen, ohne das ein externes Gerät von Nöten ist.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel