van1

Vor wenigen Tagen hat man es noch als eher unwahrscheinlich angesehen, aber jetzt erhärten sich laut dem Wall Street Journal die Gerüchte, wonach Apple in einem neuen Geheimlabor im Silicon Valley an einem Elektroauto arbeiten soll. Das Project trägt angeblich den Namen „Titan“. Laut Insidern soll das Labor bereits im Vorjahr gegründet worden sein und mehrere Hundert Mitarbeiter beschäftigen. Das Elektroauto soll einem Mini-Van ähneln. Es wird aber noch Jahre dauern, bis das Fahrzeug sereinreif ist.

Das WSJ hat des Weiteren herausgefunden, dass Apple im Gegensatz zu Konkurrenten Google es sich nicht auf ein selbstfahrendes Auto abgesehen hat, sondern sich auf den bereits angesprochenen Elekro-Antrieb konzentrieren will. Dadurch erscheint das gegenseitige Abwerben von Mitarbeitern zwischen Apple und Tesla auch wieder in einem anderen Licht. Interessant ist zudem auch noch, dass es einen Österreich-Bezug bei diesem Projekt geben soll. Führende Apple-Manager sollen nach Österreich geflogen sein und sich mit Managern von Magna Steyr, einem Tochterunternehmen von Magna International, getroffen haben.

Seitens dem Wall Street Journal wird aber abschließend auch betont, dass es noch nicht sicher sei, ob Apple die Autopläne überhaupt weiterverfolgt und tatsächlich irgendwann ein Elektroauto auf den Markt bringen wird.

 

QUELLEWall Street Journal
TEILEN

5 comments