iPhone 4 wasserdicht, iPhone 4S ohne Wasserschaden

Jeder der sein iPhone etwas „liebt“, versucht es natürlich so gut wie möglich zu behandeln und packt es deshalb in eine Schutzhülle. Doch leider ist laut neuester Versicherungsstatistik nicht der Sturz der größte Feind des iPhones, sondern eher die Küche eines iPhone-Besitzers. So finden die meisten Unfälle mit einem defekten iPhone in der Küche statt. Nach der Küche folgt das Wohnzimmer und dann auch schon das Bad. Am kuriosesten ist, das sogar einige Menschen ihr iPhone in der Waschmaschine vergessen und dadurch ein Wasserschaden entsteht. Genau hier sind wir schon bei der häufigsten Unfallursache angelangt!

Flüssigkeiten tun nicht gut!
Laut Statistik wird das iPhone mit allen möglichen Flüssigkeiten beschüttet oder einfach in eine Flüssigkeit fallen gelassen. Reines Wasser führt hier natürlich mit 43 Prozent die Topliste an, Limonade befindet sich auf dem zweiten Platz (19 Prozent). Auf dem dritten Platz befindet sich dann auch schon das Bürogetränk Nummer eins: „Kaffee“. Sollte sich Apple einmal dafür entscheiden das iPhone wasserdicht zu machen, dürfte dies sicherlich einige Usern sehr gelegen kommen.

Wer hat sein iPhone schon mal „ersäuft“?

TEILEN

8 comments