Offensichtlich haben sich die Entwickler der GamePop-Spielekonsole sehr große Gedanken über die Zukunft von mobilen Spielen auf dem heimischen Fernseher gemacht und unterstützen erstaunlicherweise auch iOS-Games problemlos. Dazu hat man nicht auf den Code von Apple zurückgegriffen, sondern einen komplett neuen Code entwickelt, der auch iOS-Games auf der Konsole unterstützt. Somit wird es möglich gemacht, bereits gekaufte Games direkt auf dem Fernseher zu spielen und sie mithilfe des iPhones zu steuern. Natürlich werden auch Android-Spiele unterstützt und sogar kostenlos angeboten.

Preise!
Im Moment ist die GamePop-Konsole noch nicht verfügbar, soll aber für 129 US-Dollar zu haben sein. Ein großes Spielepaket mit hunderten Spielen wird für 250 US-Dollar Fixpreis angeboten. Zusätzlich zu dem Spielepaket kann man ein Abo für 6,99 US-Dollar im Monat abschließen und man erhält immer neue Spiele, die auf der Konsole spielbar sind. Das Abo muss zur Konsole bestellt werden, um die Kosten zu decken, die durch die Nutzung entstehen. Wir finden das Geschäftsmodell sehr gewagt, dennoch sind wir schon auf die Konsole gespannt.

TEILEN

4 comments

  • @Somaro Mit zwischendurchspiele sprichst du aber genau den Punkt an, der die Konsole meiner Meinung nach floppen lassen könnte. denn iOS-spiele spiele ich z.b. in der Bahn, im Wartezimmer etc., aber Zuhause mach ich meine ps3 an, weil bisher noch kein iOS-Spiel an die Qualität & vor allem komplexität eines richtigen konsolenspiels rankommt. Und durch die neuen Konsolen wird's die gamepop nicht leichter haben.
  • Eine PS4 kostet 400€. Abzüglich der 129€ bleiben 271€. Bei einem Abo von 6.9€ sind das 39 Monate oder 3 Jahre. Jetzt könnte man sagen, dass das eher kleinere Spiele sind. Aber es sind ja wirklich die Zwischendurchspiele welche auch iOS so beliebt machen. Also so schlecht finde ich den Preis daher nicht.