Foxconn Arbeiter

Es war kein langes Tauziehen um den Display-Hersteller, da gestern schon die Weichen für den Verkauf von Sharp gestellt worden sind. Es wurde bekanntgegeben, dass man sehr zuversichtlich sei, das Unternehmen so schnell wie nur möglich zu übernehmen. Weiters gab Foxconn bekannt, dass man den Namen „Sharp“ weiterhin behalten möchte, um hier weiterhin Displays, Fernseher und Monitore herzustellen. Aus diesem Grund gehen Analysten nun davon aus, dass der Deal in dieser Woche final unterzeichnet werden könnte.

Für Apple bedeutet dieser Deal, dass der Konzern weitere Möglichkeiten im Bereich der Display-Herstellung bekommt und sich über Foxconn eventuell auch einige Patente zu Nutzen machen kann. Auch wenn nach außen hin nichts durchsickert, sind hier viele Brancheninsider davon überzeugt, dass Apple hier ordentlich die Finger im Spiel hat und dadurch die Möglichkeit erhält, sich ein weiteres Stück unabhängiger von Samsung zu machen. Es wird auf jeden Fall interessant, wie sich das Thema entwickeln wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel