Nachdem wir darüber berichtet haben, dass Apple von nun an auch in den USA seine Produkte produzieren wird, war bis jetzt noch unklar wer die Endfertigung der Geräte übernehmen wird. Laut einer Meldung von Foxconn sei man bereits dabei, die USA als Markt zu sondieren und man wolle gemeinsam mit Apple die Produktionsstätten ausbauen. Zudem wolle man den Standort USA nicht weiter vernachlässigen und mehr Gelder für die Entwicklung in diesem Markt ausgeben. Weiters wollen immer mehr Kunden die Produktion ins eigene Land verlegen.

Alles passiert 2013…
Foxconn hat sich einen sehr straffen und engen Zeitplan gesteckt. So wolle man schon im Jahr 2013 die ersten Werke in den USA eröffnen und für seine Kunden produzieren. Auch die Schulung der Techniker soll jetzt schon beginnen, damit das Personal beim Start ausreichend geschult ist. Für Foxconn ist dies ein sehr mächtiger Schritt, der ohne einen Auftraggeber wie Apple wahrscheinlich nur sehr schwer zu realisieren wäre. Wir freuen uns sehr, dass die Macs wieder „Made in the USA“ sein werden und hoffen, dass dadurch die Qualität steigen wird.

TEILEN

2 comments