Google Nexus Q Apple News Österreich Mac

Eigentlich wollte Google mit dem Nexus Q das Wohnzimmer erobern und damit sein Multimedia-Portfolio aufstocken. Der futuristische Wohnzimmer-PC sollte dafür zuständig sein, um Musik sowie Videos auf den Fernseher zu bringen und zu streamen. Leider waren die Reviews des Gerätes von führenden Google Blogs und auch IT-Fachmagazinen so verheerend, dass sich Google schließlich entschlossen hat, das auf der Google I/O vorgestellte Produkt auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Somit schauen die User etwas dumm aus der Wäsche, die das Gerät schon vorbestellt haben. Google rechtfertig die Entscheidung mit technischen Problemen.

Preis ist zu hoch, Konkurrenz zu stark!
Der allgemeine Tenor der Reviews ist, dass Google für 300 US-Dollar einfach zu wenig bietet und mit der Konkurrenz nicht mithalten kann. So bietet Apple seine Set-Top-Box für 99 US-Dollar an. Xbox und auch Sony bieten mit der Playstation einen vergleichbaren Dienst an. Dadurch kann der Preis von 300 US-Dollar seitens Google nicht gerechtfertigt werden. Ob das Produkt jemals in dieser Form in den Handel kommen wird, ist jetzt natürlich noch offen!

Was haltet ihr von diesem Rückzieher?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Die User die das Gerät vorbestellt haben schauen dumm aus der Wäsche? Wirklich? Die Vorbesteller bekommen das Gerät jetzt nämlich kostenlos. So dumm werden die wohl also nicht schauen. Ich möchte noch generell etwas anmerken: Ich finde eure Berichterstattung toll, aber werdet bitte unbedingt wieder objektiver! Ich will News und keine Meinungen lesen.