Immer wieder wird darüber spekuliert, dass in den nächsten Monaten ein neues und innovatives Smarpthone vorgestellt werden soll, welches einen flexiblen Touchscreen besitzt. Auf der diesjährigen CES sind sehr viele Hersteller mit Prototypen von flexiblen Displays aufgetaucht, dennoch stellt sich immer noch die Frage, welcher Smartphone-Hersteller als erster mit dieser Technologie aufwarten wird. Im Moment wird Samsung als Vorreiter gehandelt und man geht davon aus, dass das SIV durchaus schon mit dieser Technologie ausgestattet sein könnte. Die Meinungen gehen hier aber noch weit auseinander.

Technologie noch nicht soweit!
Wenn man den Experten glauben kann, die sich in dieser Branche wirklich sehr gut auskennen, wird es solch ein Smartphone erst im Jahr 2014 auf den Markt schaffen. Grund dafür ist, dass die großen Displayhersteller erst im dritten Quartal des Jahres bereit wären, eine Massenproduktion der neuen Flex-Displays einzuleiten. Sollte Samsung also nicht auf eine eigene Produktion setzen, sondern auf eine externe, ist es ziemlich unwahrscheinlich ein Display dieser Art schon im Frühjahr zu sehen! Apple wird solch ein Produkt wahrscheinlich erst in einigen Jahren auf den Markt bringen. Daher ist „warten angesagt“.

TEILEN

6 comments

  • Sinn und Zweck? Vielleicht ein aufklappbares Tablet oder Smartlet, Displays um Säulen für z.B. Werbungen und Co., Armletphones oder Multimedia-Player mit z.B. Uhr-, Pulsmess-, NFC-Funktion, etc., lichtdurchlässige flexible Display um ein Gebäude mit vielen Rundungen für Lichtspiele/Werbung in der Nacht, ein flexibler Monitor/Fernseher: einfach zuklappen und wie ein Aktenkoffer mitnehmen, flexible Displays mit hoch effizienten Solarzellen (2in1): nie wieder aufladen!!!, und und und...
  • Ich verstehe noch nicht ganz, für was ein biegbarer Bildschirm notwendig ist. Stell es mir sehr unstabil vor, bzw. wenns' knickt (was mit Sicherheit leicht passieren kann), dann ist der ganze Handy im Ar***. Ich glaube bei Smartphones geht's in eine ganz andere Richtung. Vermutlich wird es bei Smartphone-Bildschirmen in den nächsten Jahren keine Revolution geben. Jedoch wie ich schon in einem Video mal gesehen habe, kann es zB für Architekten praktisch sein, dass man mit so einem Bildschirm zum Kunden geht, ausrollt und loszeichnet.