apple-maps-find-my-iphone-icloud

Gut zwei Jahre ist es nun her, dass Apple seine eigene Maps-App präsentiert hat und damit unter iOS 6 Google Maps ersetzt hat. Nun ist aufgefallen, dass das Unternehmen auch damit beginnt, den hauseigenen Kartendienst bei „Find my iPhone“ auf icloud.com auszurollen. Damit wurde Google Maps nun fast vollständig ersetzt und kommt nur noch bei den Wegbeschreibungen zu den Stores auf der Apple-Homepage zum Einsatz.

Das Ausrollen nimmt offenbar einige Zeit in Anspruch, denn es können nicht alle User gleichzeitig mit der Neuerung versorgt werden. Bei einigen wird immer noch Google Maps verwendet, was sich aber in den nächsten Tagen und Wochen ändern sollte.

Übrigens versucht sich Apple nicht nur beim Kartendienst von der Abhängigkeit von Google zu lösen, sondern auch im Suchmaschienen-Bereich. Siri verwendet ja schon seit iOS 7 bei Webanfragen nicht mehr Google, sondern Bing von Microsoft. Dies ist nun auch bei der Spotlight-Suche unter OS X Yosemite  und iOS 8 der Fall.

QUELLE9to5mac
TEILEN

2 comments

  • Das interessanteste an der Sache ist, dass apple maps somit auch erstmals in einem windows Umfeld angezeigt wird. Allerdings gibts bei icloud.com nur die einfache Anzeige der maps ohne 3D gebäude. Apple maps sollte im Browser als eigene Webseite aufgerufen werden können. Aber google maps ist apple leider definitiv noch ziemlich voraus. Alleine das fehlen von Fußgänger oder fahrradnavigation, aber vor allem die fehlende Einbindung von öffentlichen Verkehrsmittel machen google maps leider viel attraktiver.