Vor zwei Woche haben wir euch unsere Vision eines interaktiven MacMania-Magazins vorgestellt, wo wir eure Unterstützung brauchen. Wir haben nun die Marke von 100 Fans erreicht, welche wir für die Einreichung des Projektes benötigen. Jedoch wollen wir hier nicht stehen bleiben und weiter Fans und Unterstützer finden. Wir wissen, dass die Registrierung etwas mühsam ist und ein paar Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch diese Zeit nehmen könntet.

Was wollen wir genau?
Viele von euch kennen sicherlich das MacMania-Magazin, welches im Zeitungskiosk von Apple vorzufinden ist. Genau dieses Magazin wollen wir nun aufwerten und für euch noch besser gestalten. Doch dafür benötigen wir leider GELD, welches wir zum Teil aufbringen konnten, aber nicht ausreichend ist. Deshalb haben wir uns an die Macher von Startnext gewandt und zusammen ein Projekt ins Leben gerufen.

Bitte Fan werden!
Um das Projekt in die Finanzierungsphase zu bringen, benötigen wir Fans, Fans, Fans und nochmals Fans! Daher bitten wir euch uns zu unterstützen. Wir werden mit dem MacMania-Magazin ein Leseerlebnis bieten, welches im Mac-Bereich noch nicht da war.

Dauerhaft hohe Qualität!
Um Bildercontent und Lizenzen zu begleichen, müssten wir das MacMania-Magazin dann kostenpflichtig anbieten. Jedoch werden wir nicht wie die Konkurrenz hohe Preise verlangen! Unser Ziel ist es die laufenden Kosten zu decken und das würden wir mit einem Verkaufspreis von 1,99 Euro pro Ausgabe oder 17,99 Euro im Jahresabo (10 Ausgaben) erreichen. Wir spielen mit offenen Karten und wollen euch etwas bieten, was es bis jetzt noch nicht gibt!

Gebt uns eure Feedback was ihr davon haltet und ob ihr uns auch unterstützen würdet, für euch etwas Neues zu schaffen? Sollte es nichts werden, haben wir es wenigstens probiert und wir wissen, dass es nicht sein sollte!

HIER GEHTS ZUM PROJEKT

TEILEN

6 comments

  • Sorry, das muss jetzt kurz sein. Ihr gehört zu meiner morgendlichen Lektüre, weil ich einfach Apple affin bin, doch jeden Morgen ärgere ich mich aufs Neue. Hören-Sagen, tatsächlich gute englischsprachige Magazine zitieren und vermuten und spekulieren und dann auch noch im simplen, ständig gleichbleibenden Stil nieder zu tippen , das kann jeder Leser selber. Ihr scheint irgendwie über das Niveau von Freizeit-Bloggern nicht hinaus zu kommen, oder hinaus kommen zu wollen. Und traut sich jemand das zu kritisieren, reagiert ihr völlig unpassend. Ich bin auch nicht der Erste der das kritisiert. Im Normalfall hätte ich meine Meinung auch für mich behalten, doch nun sammelt ihr Geld über die Crowd und postet das auch immer wieder (so soll es ja eigentlich auch sein beim Crowdfunding), doch wie wäre es denn, wenn Ihr es nicht so überaus vollmundig und unrealistisch anpreist und wenn Ihr erst einmal an Eurer Schreibe, Eurer Recherche, Eurem Stil arbeitet und den wirklich Innovativen dass Crowdfundinggeld überlasst?! Spendengelder machen ein journalistisch völlig talentbefreites Mac-Magazin auch nicht besser. “Oder was haltet ihr davon“
      • Helfen könnte evtl. Auch immer diese 'Fakten' mal 'Fiktion' sein zu lassen und den Leser entscheiden zu lassen das das gelesene 'noch nie da gewesen' ist. Diskussionen werden auch nicht gefördert wenn es heißt 'Fingerprint wird das iPhone X bieten'. Warum nicht 'Was haltet ihr davon wenn...?' Macht viel mehr aus und man braucht nicht jeden Tag das gleiche zu lesen was nie bestätigt wurde. Man lebt hier von Gerüchten, was ich falsch finde..