Laut Berichten wurde in Steve Jobs‘ Haus eingebrochen: der mutmassliche und bereits festgenommene Dieb Kariem McFarlin machte im Haus des verstorbenen Apple-Kopfes in Palo Alto fette Beute. Beim Einbruch konnten Gegenstände und Computer im Wert von 60.000 US-Dollar erbeutet werden!

Allzu viele Details über den Einbruch, der bereits im Juli stattgefunden hat, sind nicht bekannt, die Polizei hält die Informationen zurück. Es ist noch nicht bekannt, ob die entwendeten (persönlichen) Gegenstände von Jobs selbst stammen oder nicht. Der Zufall dürfte beim Einbruch des 35jährigen die entscheidende Rolle gespielt haben: Er wusste anscheinend nicht, in wessen Haus er einbricht! Das Haus selbst wird gerade renoviert, es ist nicht klar, ob Jobs‘ Familie zur Zeit des Einbruchs schon wieder im Haus gewohnt hat.

War es wirklich Zufall oder nicht? Was glaubt ihr?

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel