Da Apple sich immer weiter von seinem Chip-Hersteller Samsung entfernt, hat man sich immer gefragt, wer die Chips für die kommenden Generationen bauen und mitentwickeln wird. Vorerst war nur die Firma TSMC im Gespräch die einen Großauftrag von Apple erhalten haben soll. Viele Spezialisten bezweifelten schon am Anfang der Gerüchtewelle, dass TSMC nicht in der Lage sei alle Chips für Apple zu produzieren. Aus gut involvierten Quellen soll nun bekannt geworden sein, dass sich Apple bereits im letzten Jahr über eine mögliche Produktion von ARM-Chips bei Intel erkundigt hat.

Für beide ein gute Geschäft!
Intel hat noch keinen großen Fuß in das mobile Chip-Business setzen können, dennoch ist man dabei große Fertigungsstraßen für mobile ARM-Chips zu errichten. Alleine in diesem Jahr werden ca. 13 Milliarden US Dollar in neue Fertigungsanlagen gesteckt. Für Apple wäre der Deal auch sehr willkommen, da man nicht nur auf einen Chiphersteller setzen müsste sondern auf mehrere. Man hat gesehen, dass solch eine Strategie auch einmal nach hinten losgehen kann. (Siehe Samsung).

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel