autosalon-genf-2014-ferrari-21

Für viele Autohersteller bietet das neue CarPlay eine definitiven Mehrwert für den Verkauf ihrer Fahrzeuge und aus diesem Grund hat auch Ferrari nun auf der Genfer Motorshow stolz zeigen können, welche Funktionen man mit der neuen Technologie in den Ferrari bringen kann. Im Bild oben ist eindeutig der Bildschirm von Siri und die damit verbundene Sprachsteuerung, die nun direkt in das System integriert worden ist, zu erkennen. Somit kann sich Ferrari zu den ersten Herstellern dieses Systems zählen, aber die breite Masse kann Apple dadurch natürlich noch nicht erreichen. Vielmehr werden die anderen Hersteller dann über den Erfolg oder Misserfolg des Systems entscheiden.

Interessant ist, dass auf anderen Bildschirmen auch Spotify zu sehen ist und damit ein direkter Konkurrent zu iTunes Radio oder auch iTunes. Apple hat aber bestätigt, dass man sich mit diesen Partnern geeinigt, hat das System zu bereichern. Letzten Berichten zufolge soll es Pandora aber nicht auf die Plattform geschafft haben, da dies ein zu starker Konkurrent für iTunes Radio wäre. Wir werden hoffentlich bald erfahren, welche Apps es noch auf das neue Betriebssystem geschafft haben bzw. noch schaffen werden.

TEILEN

7 comments

  • So ganz werde ich aus dem nicht schlau. Was bezweckt apple damit? Wollen sie vor allem den Fuß in dem Markt drin haben? Was mir persönlcih nicht gefällt: - warum kann man am display nicht scrollen? Man muss mit knöpfen an der Seite scrollen. - scheinbar gibt es gar keine gestures, auch keinen taskmanager - homebutton ist nur software? Gerade im Auto schlecht. - wo sind die anderen apps? Wo ein App Store? - unter car play liegt scheinbar noch ein os, nämlich zb das von Ferrari. Das ist verwirrend. In Summe frage ich mich, warum man nicht einfach eine ipad mini retina Hardware im Auto verbaut hat - wenn möglich zentral am Lenkrad oder im Cockpit. Es hätte all das gekonnt. Es hätte eigene optimierte apps geben können usw. Vom Hocker haut mich Card play leider nicht. Es ist zu befürchten, dass google mit android innovativer sein wird und vor allem mehr und bessere Funktionalität anbieten wird. Apple lebt leider von der credibility, die steve jobs einst aufgebaut hat. Ich frag mich, wann dieser 'bonus' aufgebraucht ist. Ich hoffe er hält noch lange...
      • Aber schau dir das ding an. Es ist NICHT ios7, es ist NICHT flüssig! es kann scheinbar nichtmal mit einer wischbewegung nach unten scrollen. Es wirkt suf mich wie so ein chinesisches Apple klon handy dass so tut als wäre es von apple, aber am screen ist alles nur show. Ich bin sicher nicht der einzige der das schlecht findet. Das ist der falsche Denkansatz von Apple. Die Funktionalität IST viel zu klein (man kann zb keine apps installieren) und dass zb der home Button ein virtueller Knopf am screen ist kannst du doch nicht Ok finden, oder?
      • Was ist daran so "heiß"? Spotify, Musik, iPhone-Anbindung, Navigation? Das gibt es doch alles schon. Bei jedem Anbieter. Und sogar individuell umgesetzt. Integration von iPod oder iPhone ist Standard. Man kann sogar seit ein, zwei Jahren sein iPad integrieren... Und selbst die Navigation von CarPlay ist ja schlechter. Bei fast jedem Hersteller laufen die Menüpunkte in einem "Karussell". Apple setzt auf ein Raster. Von den mangelhaften Funktionen von CarPlay gar nicht zu reden. Oder glaubst du, dass die AppleMaps-Navigation mit TomTom oder Navigon mithalten kann? Eine Kartenapp, die es nicht mal schafft, einen Vorschlag zu machen, wenn eine Straße in mehreren Städten vorkommt?