Bildschirmfoto 2014-06-05 um 07.41.21

Apple hat auf der WWDC ein neues Feature vorgestellt, nämlich Family Sharing. Dieses Feature bereitet aber vielen Entwicklern Kopfzerbrechen. Apple will es nämlich ermöglichen, maximal 6 unterschiedliche iPhones, iPads oder iPods miteinander zu verknüpfen, um alle Apps, Spiele und Songs miteinander zu teilen. Genauer gesagt heißt dies, dass der Entwickler einen Kauf von Apple gutgeschrieben bekommt und 5 Downloads dann kostenlos zur Verfügung gestellt werden (im Familien-Account). Daher gehen dem Entwickler wertvolle Einnahmen durch die Lappen.

Man muss zustimmen
Apple kann diese Änderung aber nicht ohne die Einverständniserklärung des Entwicklers machen und geht nun in die Offensive und will von vielen Entwicklern die Bestätigung erhalten, dass man diese Features für die programmierten Apps freigibt. Apple bewirbt dies im Moment einfach mit einer Mail und mit einem Aufruf im Dev-Center! Wir sind gespannt, wie viele Entwickler darauf einsteigen werden.

QUELLEMacrumors
TEILEN

8 comments

  • Apps werden tonnenweise verschenkt. Entweder zu Verkaufsstart oder wenn was geändert wurde oder einfach so. Man bekommt hunderte Apps pro Jahr geschenkt. Darunter sehr viel gute. So viel Apps kann man gar nicht benutzen. Dann löscht man mal wieder 1000-2000 Stück. Nicht jeder in der Familie, will die gleichen Apps wie die anderen. So eine Funktion ist ein Anreiz, Apple Produkte zu kaufen. Nicht nur für den einzelnen, sondern für die ganze Familie. Da lohnt es sich, dem Kind (ab einem gewissen alter) oder der Frau /Mann so etwas zu kaufen. Die meisten Apple Kunden zahlen wenigstens für das was sie auf dem Handy haben.
  • Dann müssten die apps theoretisch teurer werden. Um 400 %. Ob das so auf begeisterung trifft. Naja ein familly account und wählt als user aus ob man family sharing macht oder nicht und dem nach richtet sich der preis. Macht man kein family sharing sollte man die app auch nicht teilen können. Und wenn man family sharing macht halt nicht um so massiv erhöheb aber etwas teurer. Anreize sollten dann für alle (user, entwickler und apple) da sein. Obwohl hier dann wieder die frage ist was mit kopien zum eigengebrauch ist.