Facebook Messenger

Mark Zuckerberg hat seine Ankündigungen nun wirklich in die Tat umgesetzt und gliedert gut laufende Features immer mehr aus Facebook aus, um sie eigenständiger zu machen. Dies ist nun auch beim Facebook-Messenger passiert, der nun unter messenger.com eine eigene Webseite spendiert bekommen hat. Mit dieser Webseite kann man sich nun ausschließlich beim Dienst anmelden, ohne je auf Facebook gewesen zu sein. Die App selbst soll immer eigenständiger werden, um dem inzwischen auch hauseigenen Dienst WhatsApp ebenbürtiger zu werden.

Was passiert nun?
Das ist genau die Frage, auf die keiner eine konkrete Antwort hat. Vielleicht will Facebook langsam aber sicher beide Dienste unter dem Namen „The Messenger“ zusammenführen, um einen der größten Messenger-Dienste der Welt zu schaffen. Die Integration verschiedener Facebook-Features in WhatsApp gibt es bereits schon in auch in unterschiedlichen Beta-Version gibt es immer mehr Hinweise auf eine Zusammenführung. Es wird interessant, wie sich das Thema weiterentwickeln wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel