Foxconn Arbeiter

Gerade am Freitag haben wir darüber berichtet, dass es in Zukunft sein könnte, dass Apple das iPhone in den USA zusammenbauen lässt. Aber nicht nur Apple zieht es zurück ins Heimatland, auch der Hauptfertiger von Apple (Foxconn) plant, sich in den USA niederzulassen. Wie jetzt nämlich via Bloomberg bekannt wurde will, das auch unter dem Handelsnamen Hon Hai Precision Industry Co. bekannte Unternehmen, 30 Millionen US-Dollar über die nächsten zwei Jahre in eine Fabrik bei Harrisburg (Pennsylvania) investieren. Hier sollen Komponenten für Telekommunikationsgeräte und Internet-Server hergestellt werden. Die restlichen 10. Mio. US-Dollar sollen in Forschung und Entwicklung an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, ebenfalls Pennsylvania, investiert werden.

Es wird erwartet, dass die neue Fabrik in Harrisburg etwa 500 Arbeitsplätze schaffen wird. Derzeit gibt es noch keinen Hinweis darauf, dass in der amerikanischen Einrichtung von Foxconn auch Komponenten für Apple hergestellt werden.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel