Der österreichische Netzbetreiber Orange hat sich bereit erklärt, MacMania in einem Interview exklusiv einige Fragen zu beantworten. Orange ist für MacMania in zweierlei Hinsicht interessant. Erstens war Orange immer ein Vorreiter in Sachen iPhone. Wir dürfen uns daran zurückerinnern, dass Orange (damals noch ONE) im Juli 2008 das erste iPhone 3G Mitteleuropas verkauft hat. Zweitens ist natürlich die geplante Übernahme von Orange durch „Drei“ eine interessante Thematik. Das ganze Interview würde den Rahmen auf unserem Blog sprengen, deshalb können wir hier nur einen Teil veröffentlichen. Der Rest bleibt euch aber nicht vorenthalten! Ihr könnt das komplette Interview ab kommenden Montag in unserer neu erscheinenden September-Ausgabe des Online-Magazins nachlesen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

MacMania: Erwarten Sie einen ähnlichen „Run“ auf das kommende iPhone 5, wie beim iPhone 4 oder 4S? Oder geht Orange mit einer neutralen Haltung in die nächsten Monate?

Orange: Apple wird sich bei einem kommenden Modell mehr denn je anstrengen müssen, spannende neue Features zu bieten und den aktuellen technischen Stand am Markt zumindest wieder aufzuholen.

Die High-end-Geräte des Mitbewerbs, seien es Samsung Galaxy S3, HTC One X, Nokia Lumia 900, Sony Xperia S oder andere, sind mittlerweile technologisch extrem hochwertig und sehr anwenderfreundlich.

Diese Smartphones werden mittlerweile als echte Alternative zum iPhone angenommen.

Wenn es Apple aber gelingt, wieder mit einem hochwertigen und gut designten Gerät auf den Markt zu kommen, wird das Interesse sicher ungebrochen bleiben.

MacMania: Werden Dienste wie „Facetime over 3G“ oder andere Features, wie im Moment VoiceMail, kostenpflichtig werden oder bleiben?

Orange wird neue Features des iPhones bzw iOS nach Möglichkeit unterstützen.

Für Visual Voicemail entstehen uns als Netzbetreiber Kosten – daher ist das Produkt auch kostenpflichtig.

Ansonsten bemühen wir uns natürlich, die Features des Geräts bzw. Betriebssystems für den Kunden frei zugänglich zu machen.

MacMania: Können Sie schon etwas darüber sagen, ob es zu Beginn des Verkaufsstarts wieder nur eine begrenzte Anzahl von neuen iPhones für die Mobilfunkbetreiber geben wird?

Wir sind hier – wie beim Verkaufsstart der bisherigen iPhone Modelle –von Apple abhängig.

Allerdings ist bei fast jedem begehrten neuen Handymodell mit Verzögerungen zu rechnen, bis die Produktion voll angelaufen ist.

MacMania: Erwarten Sie, dass die geplante Übernahme von Orange durch Drei von den Behörden (RTR und EU) genehmigt wird?

Orange geht weiterhin davon aus, dass es im 2. Halbjahr 2012 zu einem Closing kommen wird.

MacMania: Wie tief kann die Preise im Bereich der Telefonie noch sinken? Können wir bald mit kostenlosen Tarifen (Internet) a là „Drei“ rechnen?

Bei dem erwähnten 3 „Tarif“ handelt es sich mit 20 MB Gratis-Internet/ Tag eher um eine Aktion als um einen neuen Tarif. Österreich zählt schon jetzt zu den günstigsten Mobilfunkländern Europas. Wir gehen davon aus, dass der Wettbewerb in gleichem Maße wie in der Vergangenheit weitergehen wird. Für mobile Internet Kunden hat Orange eine Reihe attraktiver Angebote. Da wir mit unserer Herbstkampagne noch nicht auf dem Markt sind, wollen wir nichts vorweg nehmen. Nach sehr erfolgreichen Monaten mit den Orange „All in SIM only“-Tarifen, planen wir unseren Erfolgskurs fortzusetzen.

 

TEILEN

2 comments