150px-Apple_logo_black.svg

Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wo Apple sein Geld wirklich verdient und woher die Milliarden am Ende des Tages stammen. Fakt ist, dass Apple weiterhin in den USA einen sehr starken Umsatz hat und in Amerika rund 37 Prozent davon erwirtschaftet werden. Dies ist zwar nicht mehr so viel wie vor ein paar Jahren, aber dennoch kratz man hier schon fast die 100 Milliarden-Dollar-Marke im Jahr. Doch nicht nur Amerika ist lukrativ, auch der chinesische Markt hat Europa überholt und liegt nun mit einem Anteil von gut 27 Prozent auf dem zweiten Platz.

Europa liegt hier etwas abgeschlagen auf dem dritten Platz und kann nur noch ca. 19 Prozent zum Umsatz von Apple beisteuern. Somit dürfte auch klar sein, wie die Gewichtsverteilung für Apple in Zukunft sein wird. Das Unternehmen wird versuchen die beiden stärksten Märkte so schnell wie nur möglich mit den neuesten Features auszustatten – wie wir beispielsweise bei Apple Pay gesehen hat. Europa schaut hier leider nun etwas durch die Finger. Japan liegt außerdem mit einem Umsatz von ca. 9 Prozent auf dem vierten Platz.

QUELLEInvestorin
TEILEN

Ein Kommentar