WWDC 2014 - Screen

Viele Medien sind von der WWDC 2014 wiederum ziemlich enttäuscht und sehen seitens Apple keine großartigen Neuerungen (wie beispielsweise dieser Artikel der FAZ zeigt). Doch ist Apple unserer Ansicht nach seit sehr langer Zeit wieder zurück zu seinen Wurzeln gegangen und hat sich auf der WWDC auf die Developer konzentriert und nicht auf das breite Publikum! Natürlich ist dies für die großen Medien unverständlich, da man über neue Programmiersprachen oder Schnittstellen nicht großartig berichten kann. Viel lieber würden sie über ein neues MacBook Air oder über eine iWatch berichten.

Apple stellte Großes vor
Für die Entwickler war die WWDC aber wie Weihnachten, Ostern und noch etliche Feiertage zusammen. Man hat Touch-ID geöffnet und eine neue und wesentlich einfachere Programmiersprache entwickelt, um das Programmieren von Apps zu erleichtern. Auch eine neue und sehr leistungsstarke Grafikengine wurde von Apple auf den Markt geworfen. Es ist klar, dass ein normaler Verbraucher davon nicht großartig profitiert (noch nicht), dennoch kann sich das Ergebnis von Apple sicherlich sehen lassen. Die Hardware wird vielleicht in einigen Monaten veröffentlicht werden – zwei Keynotes gibt es ja in diesem Jahr noch.

TEILEN

11 comments

  • Wissen die eigentlich was die Abkürzung WWDC bedeutet? Ist für Entwickler. Also Software. Was würde präsentiert? Neuerungen in der Software. Ergo.... Perfekt auf diese Gruppe abgestimmt. Also was soll das Gejammer. Hardware wird im Herbst vorgestellt. Sorry wenn das sehr einfach geschrieben ist, aber Vieleicht verstehen die Kleingeister das jetzt. Und übrigens war die WWDC der Hammer. Ich freue mich aufs OS X sowie das neue ios
  • Ich habe die Keynote als Liveticker am Flughafen von Mallorca miterlebt. Ich war von den Mitteilungen mehr als begeistert. Wer glaubt das Apple langweilig wird täuscht sich gewaltig ich denke die Konkurrenz kann sich warm anziehen. Wir können froh sein dass Apple die Keynote als Livestream übertragen hat. Sie hätte es auch in stillem mit den einzelnen Entwicklern abhalten können. Dann wüssten wir jetzt zwar auch was kommt aber so ist es doch viel angenehmer. Jetzt können wir uns auf die nächsten KEYnotes einstellen und ich bin mir sicher dass einige Produkte vorgestellt werden über die seit Monaten Gerüchte verbreitet werden
  • WAS ZUM TEUFEL?!? LANGWEILIG?? Apple war DAVOR langweilig, weil einfach zu wenig kam! Jetzt wurde zum einen eine neue, verdammt coole Programmiersprache namens Swift vorgestellt, die um einiges leichter und leistungsfähiger ist, als Obj-C, und zum anderen wurde Yosemite vorgestellt in einem komplett neuen und coolen Design! Zudem ist es auch Möglich als Entwickler auf diverse Systemelemente von OS X und iOS zuzugreifen, was für Apple ein großer Schritt nach vorne ist. Nicht zu vergessen wäre auch noch die (neue) 3D-Engine für Games! Nur weil mal kein iPhone vorgestellt wurde, wurde Apple sofort langweilig! Ist klar!! Es handelt sich zudem um die WWDC (Worldwide DEVELOPER Conference). Man betrachte genau das Wort "Developer", was auf gut deutsch "Entwickler" heißt. So, und jetzt ratet mal, was das zu bedeuten hat: DIE KONFERENZ IST FÜR ENTWICKLER UND NICHT NUR FÜR DIE PRESSE! Die Presse-Events gibt es in den anderen Quartalen. Wenn Apple dann etwas vorstellt, was euch als "Möchtegern-Geeks" nicht zufrieden stellt, dann könnt ihr so einen Post in eurem Blog loslassen! Ihr habt zwar gesagt, dass die Keynote nur etwas für Entwickler war, aber dann überlegt euch bitte noch mal, was für eine Überschrift ihr verwendet (als "Journalisten"). Euer Post hat mich sehr schockiert und ich werde in Zukunft auch nicht mehr euren Blog verfolgen. Der ist langweiliger als Apple und 9to5mac und TheVerge sind bei weitem schneller! Ihr ward mal cool, aber "Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei".
  • Apple besitzt 2015 eine rundum Erneuerung des Apple-Ökosystems, mit fundamentalen Änderung der Funktionen ... das ist langweilig ?! Diese herablassenden Komments der deutschen Medien sind arrogant, kontraproduktiv und voller Zynismus.
  • Schon etwas herablassend der artikel. Naja wenn man sich die zeitleiste auf wikipedia ansieht kommt das mobiltelefon immer im dritten quartal raus. Ich hätte mir nach der ganzen gerüchteküche auch mehr erwartet was hardware betrifft. Aber wie gesagt eine entwicklerkonferenz die auch sehr neugierig auf diese produkete gemacht hat. Der druck ist sicher groß der auf apple laster. Die nicht schlafende konkurrenz, die kunden. Apple hat dem druck anscheinend stand gehalten was ich gut finde. Hätte man den druck nicht stand gehalten wäre vielleicht ein hardwareprodukt auf den markt gekommen dessen qualität nicht den erwartungen der endverbraucher zusagt. Klar bekommt man android geräte schon förmlich nachgeworfen. Aber mir gefällt es in dem kreis der zu sein die anders sind. Ein samsung mag durchaus auch seinen reiz haben. Aber ich finde mich mit dem iphone sehr wohl. Trotz leicht lediertem cover und leicht zickigem powerbutton. Im ernst viele software und hardware hersteller kündigen die neuerscheinungen an. Und dann wird verschoben. Apple hält eine keynote und da gibts mehr oder weniger fertige entwickelte hardware. Nachdem alles mögliche in diesem bereich sehr schnell auf den markt kommt erwartet man sich das von apple auch. Aber ich finde apple da doch besser. Man nehme samsung. Wie viele modelle gibt es die auf den namen galaxy lauten ob s3, s4, s5 galax core plus usw. Man verliert den überblick. Vorallem werden diese geräte alle zeitgleich verlauft. Ich geh zu media und bekomme jedes galaxy s-modell. Bei apple wird weitest gehend auf ein modell konzentriert. Einmal im jahr kommts und gut ist. Die vorgänger werden auch noch verkauft und die software funktioniert auch auf den älteren modellen. Wozu braucht man in einem jahr 100 verschiedene modelle in 1 million ausführungen. Apple leistet einen guten job. Und ist eigentlich zeitlich planbar. Ostern, keynote im september, mein geburtstag, weihnachten.
  • Diese Keynote war einfach der Wahnsinn, Swift wird das Programmieren von Apps revolutionieren und auch die Fülle an neuen Schnittstellen ist einfach nur ein Traum! Die Veranstaltung heißt nicht umsonst WWDC! Das Ganze ist für Entwickler gedacht und für diese war es das Beste was Apple seit vielen Jahren gezeigt hat!