Nun ist es endlich soweit und die Firefox-Smartphones werden auf den Kunden losgelassen. Der spanische Telefonanbieter „Telefonica“ hat die ersten Smartphones in das Sortiment aufgenommen und verkauft diese nun mit Vertrag. Das Smartphone selbst soll nur 69 Euro kosten. Bei diesem Smartphone sind nur die Basisfunktionen eines Smartphones vorhanden. Genau diese Spezifikation zeigt, dass sich Mozilla zuerst am Low-Budget-Markt etablieren möchte, bevor man High-End-Smartphones auf den Markt bringt.

Ausbau noch in diesem Jahr!
Doch dies ist erst der erste Schritt für Mozilla! Man will zusammen mit Foxconn auch in den lukrativen High-End-Markt einsteigen, jedoch wird dies noch einige Monate dauern, bis es passiert. Wahrscheinlich werden die ersten teuren Smartphones für die Weihnachtssaison bereitstehen. Welchen Preis Mozilla hier veranschlagen wird, ist noch nicht bekannt! Wir versuchen auf jeden Fall an ein Mozilla Smartphone zu kommen, um es zu testen.

TEILEN

3 comments