Apple-Watch-Sales-3-Months-Slice

Wir haben heute schon darüber berichtet, dass die Verkaufszahlen der Apple Watch wahrscheinlich nicht so ausgefallen sind, wie sich Apple das vorstellt. Nun sind erstmals konkrete Zahlen einer exakten Studie aufgetaucht, die genau bestimmt haben möchte, wieviele Apple Watches in den USA wirklich verkauft worden sind. Die Marktforscher haben sich darauf spezialisiert, aus vielen Datensätzen wie beispielsweise Twitter, Instagram oder auch direkten Zählungen einen sinnvollen Schnitt zu errechnen und diesen dann auch direkt dem Produkt zuzuweisen. So kommt man auf knapp 2 Millionen verkauften Apple Sport und rund eine Million verkaufte Apple Watches.

„Slice Intelligence“ für hohe Genauigkeit bekannt
Das Unternehmen selbst spricht davon, dass man sehr zuversichtlich sei, ziemlich exakte Zahlen geliefert zu haben. Konzerne wie zB Amazon bestätigen die Zuverlässigkeit des Unternehmens und sprechen von einer Genauigkeit von 97 bis 99 Prozent.
Jetzt wäre es noch interessant zu wissen, wie viele Smartwatches Apple im Rest der Welt verkaufen hat können. Dann könnte erstmals der Erfolg des Produktes seriös bewertet werden. Dies wird aber wahrscheinlich noch eine Woche dauern, bis Apple auf der Quartalskonferenz die Zahlen bekannt geben wird (müssen).

QUELLEMacrumores
TEILEN

6 comments

  • Wenn Apple mindestens 10 Millionen Editions, 30 Millionen Sport, 20 Millionen normale verkaufen müsste, dann müssten alle anderen Hersteller zusammen ca 500-800 Millionen verkaufen. Sie Schafen aber gerade mal 5 Millionen.
  • Diese Zahlen beruhen wieder auf einer Hochrechnung, basierend auf 2.5 Millionen, bei Slice registrierten, Kunden. Die USA haben 318 Millionen Einwohner, 2.5 Millionen Millionäre und Slice hat keinen repräsentativen Kundenstamm. Aber das sagte ich ja schon bei den Schätzungen der wöchentlichen Watch-Verkäufe. Ist nämlich das gleiche Unternehmen...
      • Apple hat sich sicher mehr erwartet als ein paar Millionen, aber deine Zahlen finde ich schon etwas hochgegriffen. Apple gibt sich vielleicht bei den Präsentationen als "übermenschlich" und elitär. Komplett den Bezug zur Realität haben sie aber vermutlich auch nicht verloren. Zumindest hinter geschlossenen Türen! ;-)