Anscheinend sind im Moment Uhren, die etwas mehr können, voll im Trend und werden von vielen Firmen aufgegriffen, um das Smartphone mit dem Armgelenk zu verbinden. Deshalb stürzen sich auch immer mehr Grafiker und Designer auf dieses Thema und versuchen eine optimale „iWatch“ für den Kunden zu erstellen. Diesmal handelt es sich nicht um ein Apple-Produkt, sondern um einen Designvorschlag für das Haus Google. Somit ist es einmal möglich die beiden Firmen direkt zu vergleichen.

Google Uhr Konzept

Sprachsteuerung und Suche!
Die Funktionalität einer iWatch ist natürlich aufgrund ihrer Größe eher beschränkt. So wird man wie in Knight-Rider entweder mit der Uhr sprechen müssen, oder sie via kleinem Touch-Screen bedienen können. Daher ist auch der angedachte Funktionsumfang nicht gerade groß. Man kann mit der Uhr zB die Suche, ziemlich sicher das Wetter abrufen und vielleicht noch Kalendereinträge bearbeiten. Ansonsten wird nur die Funktionalität des Smartphones auf die Uhr weitergegeben.

Wir sind gespannt, ob sich solch eine Technologie durchsetzen kann.

TEILEN

Ein Kommentar