Developer-Phone-Firefox-OS-500x325

Es war nur eine Frage der Zeit, bis das  Ende des Firefox Smartphone-Projekts verkündet wird. Nun ist es soweit und das Unternehmen hat offiziell bestätigt, dass Firefox OS nicht mehr weiterentwickelt wird und auch nicht mehr ausgeliefert werden soll. Ein Marktanteil des günstigen Betriebssystems war praktisch nie vorhanden und man konnte nie einen wirklichen Fuß in die Welt der Smartphones setzen. Aus diesem Grund muss man vor Apple und Google den Hut ziehen und sich wieder anderen Sachen zu widmen. Viele Experten sind der Meinung, dass kein neues Betriebssystem ohne Unterstützung eines großen Herstellers die Möglichkeit hat, einen markanten Marktanteil zu gewinnen.

Microsoft sieht ähnlichem Schicksal entgegen
Blickt man auf den OS-Hersteller Microsoft, wird ihm in den nächsten Jahren wahrscheinlich das gleiche Schicksal drohen. Viele Analysten sehen das Betriebssystem auch in fernerer Zukunft bei einem ähnlichen Marktanteil wie jetzt, weshalb sich auch für Microsoft die Frage stellen wird, ob sich das ganze Projekt noch rentiert. Im Wesentlichen werden sich Google und Apple denn Markt aufteilen, wobei Google voraussichtlich das größte Stück vom Kuchen abbekommen wird. Bei den Umsätzen wird Apple hingegen die Nase vorne haben.

Wie seht ihr die Situation?

TEILEN

4 comments

  • Ich halte viel von Ubuntu OS. Sollte dafür irgendwann die seit langem versprochene Konvergenz kommen, werd ich ernsthaft überlegen umzusteigen... Denn dann hat man ein Smartphone, welches gleichzeitig einen Desktop PC ersetzen kann, sofern man nur kleinere Sachen (also nichts spezielles wie Programmieren, Bildbearbeitung, etc) macht. Aber ein volles Dateisystem bietet, inklusive vollwertiger Programme. Eventuell flashe ich dieses OS dann noch auf ein Yotaphone 2 (oder vl gibts bis dahin schon das 3er) mit Paper White Display... Das wäre geile nerd Technik :D
  • Keine Ahnung. Die Handys die für das Firefox OS raus gekommen sind, waren absoluter Schrott. Kein Wunder, dass da nix kommt. Android macht sich langsam aber sicher kaputt. Jede Android Version nur zu einem relativ kleinen Teil verbreitet. Und je jünger die Version ist, desto schlimmer wird es. Aktuell mit Android 6 bei 0,5 Prozent, und Android 6.1 kommt schon. Es wird wahrscheinlich niemals eine Version auf 50 Prozent kommen. Eigentlich sollte man meinen, dass der höchste Anteil von iOS irgendwann jetzt erreicht ist. Irgendwann ist Schluss. Vor allem mit der Preipolitik von Apple. Da bleibt noch Windows. Man weiß nicht, wie sich das in Zukunft verändern wird. Da der eine oder andere die Surface benutzt, könnte da auch bei den Smartphones was gehen. Vielleicht kommt auch mal ein dicker dritter. Samsung könnte mit Tizen eine Kleinigkeit reißen oder ganz unter gehen.
  • Microsoft schafft es trotz Millarden an Euros nicht sein Betriebssystem für Smartphones durch zusetzen, da tut sich ein kleiner Mozilla natürlich schon schwerer. Man hätte ein Flagschiff gebraucht, nicht nur günstige Einsteiger-Smartphones. Im TV Bereich haben Sie sich ja mit Panasonic zusammen geschlossen - wird vermutlich auch nur einen kleinen Kundenkreis ziehen. Apple wurde lange belächelt über sein Ökosystem bis es schliesslich zu einem GANZEN verschmolz, und wenn man quasi mehrere Geräte von Apple hat ist man fast abhängig um wirklich alles nutzen zu können wie man möchte...soweit kommen die anderen erst gar nicht mehr.