Apple Watch

Zwei unserer Redaktionsmitglieder haben die Apple Watch seitdem sie eigentlich in Deutschland in den Apple Stores verfügbar ist. Nach nun mittlerweile fast einem halben Jahr haben wir ein Langzeitfazit gezogen und es stellte sich heraus, dass sich hier zwei verschiedene Situationen ergeben haben. Ein Redakteur trägt die Apple Watch deutlich weniger, als es noch am Anfang der Fall war. Zwar findet die Smartwatch immer wieder den Weg ans Handgelenk, doch von einem „täglich Tragen“ ist er mittlerweile weit entfernt. Er hat die Uhr zwar sicherlich 3-4 Mal pro Woche auf seinem Handgelenk, aber vergisst auch oft die Uhr einfach wieder aufzuladen.

Redakteur 2 trägt die Uhr hingegen den ganzen Tag (auch am Wochenende) und vergisst sie auch nicht aufzuladen. Dies hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass sie für ihn beruflich gesehen eine Erleichterung ist, da er nicht immer das iPhone aus der Hosentasche holen muss. Zudem wird die Apple Watch vor allem am Wochenende für sportliche Tätigkeiten genutzt.

Fazit
Jeder der sich die Uhr zulegt, sollte sich gut überlegen, ob er sie aus beruflichen und/oder sportlichen Gründen braucht, oder sie nur als Gadget sieht. Es gibt sicherlich günstigere Möglichkeiten, die Uhrzeit abzulesen und es ist schon ein wenig schade (wie bei unserem ersten Redakteur), wenn die Apple Watch oft nur herumliegt.
Auf der anderen Seite ist die Watch für unseren zweiten Redakteur inzwischen ein wertvolles Device geworden, das er aus zuvor genannten Gründen nicht mehr missen möchte.

Welche Erfahrungen habt ihr in den letzten Monaten sammeln können?

 

TEILEN

12 comments

  • Naja, ich kann sie nicht wieder aufladen. Sie läuft nur mit normaler Batterie. Und selber mache ich das nicht. Lasse das seit Jahrzehnten den jeweiligen Uhrenmacher machen. Gefühlt muss man die Batterie jedes Jahr wechseln. Aber eine Funkuhr, die zusätzlich Solarbetrieb hat, hat mir bis dahin nicht gefallen. Weiß nicht, was aktuell auf dem Markt ist. Ich habe Jahre gebraucht, bis mir mal eine Funkuhr gefallen hat.
  • Das ist doch bei vielen so. Da hat man ein Produkt XY, benutzt es aber relativ selten. Der eine kauft ein Objektiv, dass er nur ein paar mal im Jahr nutzt, für tausende Euro. Der andere fährt nur ein paar Kilometer im Jahr, mit einem zweiten Auto oder Motorrad. Ich habe zwei normale Uhren, liegen nur im Schrank. Benutze ich nie. Sollte vielleicht mal wieder in die eine eine Batterie rein machen. :-p
  • Ein Tipp an die Redaktion bzw. Wunsch, es ist ja Weihnachten :) Wenn Ihr mehrere Redakteure seid, warum zeigt Ihr nicht mit einem Avatar (Foto) und eurem Vornamen (oder wie Ihr das wollt) wer welchen Artikel geschrieben hat? Wäre viel persönlicher, man könnte die einzelnen Meinungen besser mit euch teilen, es wäre menschlicher .. Und für euch hätte es den Vorteil eben mehrere Meinungen zu vertreten, ist ja super wenn Ihr da unterschiedlicher Meinungen seid, dann könnt Ihr Pro und Contra geben und jeder schreibt seinen eigenen Artikel zu seiner Nutzung mit der AppleWatch, na ja ich denke ihr wisst was ich meine, wäre nett :)
  • Die AppleWatch ist definitiv ein "Nice to Have", aber kein "Must to Have". Trage sie seit dem Day1 in Österreich täglich & sie gefällt mir richtig gut. Sie ist zwar nich so extrem nützlich wie sie dargestellt wird, aber es macht einfach einen riesen spass mit ihr herumzuspielen, zwischen Musiktiteln zu wechseln oder mittels der remote app den Fernseher zu bedienen. Alleine die Blicke der anderen Leute, weil man auf seiner Uhr herumtippen kann sind jedesmal unterhaltsam. Das größte Plus sind aber wohl die Fitness-Funktionen. Ich rate nur zum Kauf, wenn man auch das entsprechende Budget besitzt.
  • Habe die Apple Watch auch seit dem kaufstart in Deutschland und seit dem keinen Tag nicht getragen. Ich verwende 2 verschiedene Bänder einmal das Sport und einmal das Leder Loop. Für mich hat sich aufjedenfall ein praktischer Mehrwert gezeigt wie zB mit einem Blick auf die Uhr die aktuelle Temperatur, kommende Termine und eventuell auch noch ein Timer für den Parkschein. Alles in allem echt gelungen, die Watch könnte jedoch etwas selbstständiger sein aber das wird mit großer Wahrscheinlichkeit in V2.0 kommen. MfG
  • Könntet ihr das ausführlicher beschreiben? Wo sieht R1 den Fehlenden Nutzwert und wie äußert sich für R2 der Mehrwert? Anders gesagt: Welche Erwartungen konnte die Watch bei R1 nicht erfüllen und welche Benachrichtigungen sind es, die R2 die Watch als unentbehrliches Hilfsmittel bewerten lässt?
    • Ich seh deh AppleWatch wie auch alle anderen als technische Spielerei an. Ich lese die Nachrichten wie Whatsapp, iMessage usw auf der Watch ab und nutze auch die Telefonfunktion zum Freisprechen z.B. beim kochen. Der Uhr fehlt für Sport machen zum tracken definitiv GPS...das wird wohl bei der 2 Version der Watch erscheinen.
  • Ich komme auf 2 Tage Akkulaufzeit bei der 42mm Version. Im Sommer wirds wühl kürzer werden da gehe ich dann wieder laufen und das möchte ich mit der Apple Watch + Bluetooth Kopfhörer sprich die Akkulaufzeit wird darunter wohl leiden :). Ich trage Sie zum arbeiten gehen jeden tag, außer zuhause lege ich Sie am abend ab.