Nun steht dem Deal zwischen Orange und Drei anscheinend nicht mehr viel im Wege. Das Kartellgericht in Österreich hat sich nun dafür entschieden, der angeblichen Entscheidung auf EU-Ebene zu folgen und das Vorhaben von Drei und Orange durchzuwinken. Somit kann der größte Netzbetreiber in Österreich die Billigmarke Yesss! kaufen und besiegelt somit auch den weit größeren Deal zwischen Orange und Drei. Die EU hat sich zu dieser Entscheidung noch nicht geäußert, wird es aber mit Sicherheit bald machen.

Ab 21. Dezember ist alles fix!
Sollte alles glatt laufen, dürfte die EU-Kommission spätestens am 21. Dezember grünes Licht für die gesamte Umstrukturierung geben. Damit würden die Kunden von Orange ab diesem Zeitpunkt zur „Drei-Gruppe“ gehören. Wie die Umstellung genau vollzogen werden wird, ist leider noch nicht klar. Klar ist, dass man gegen einen Netzbetreiberwechsel „Einspruch“ erheben kann und den Vertrag mit Orange frühzeitig kündigen darf. Drei wird dies aber durch sehr günstige Angebote für alte Orange-Kunden zu verhindern suchen.

Wie sich Orange-Kunden bei der Umstellung verhalten sollen, um das Beste daraus zu machen, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen behandeln.

TEILEN

4 comments