iMac iPhoto

Viele haben sich schon länger gefragt, wann endlich ein iMac 21,5-Zoll mit Retina-Display auf den Markt kommen wird und wann Apple endlich alle alten iMacs ohne Retina-Display abschaffen wird? Im neuesten Betriebsystem El Capitan hat man nun die ersten Hinweise auf genau diese Vorgehensweise gefunden und die passende Auflösung zum kleinen iMac gefunden. Aus diesem Grund könnte es sein, dass Apple sich auf dieses Gerät vorbereitet und wir vielleicht schon in diesem Jahr damit rechnen können, dass der kleine iMac auch mit einem Retina-Display ausgestattet wird. Es gibt dazu aber noch keine konkreten Gerüchte.

Bildschirmfoto 2015-06-26 um 07.23.03

Vielleicht bald alle Macs mit Retina-Display?
Der Trend ist eindeutig: Apple versucht seit Jahren alle Macs mit Retina-Displays auszustatten, um eines der ersten Unternehmen zu sein, das all seine Geräte nur noch mit einem hochauflösenden Display ausliefert. Mit dem neuen  MacBook ist man hier schon einen enormen Schritt weiter nach vorne gekommen und zusätzlich hat Apple auch die Macbook-Reihe immer weiter nach oben gehoben. Jetzt dürften die iMacs folgen und in den nächsten Jahren wird sicherlich auch das MacBook Air mit den neuen Displays ausgestattet werden.

QUELLE9to5mac
TEILEN

3 comments

  • Mir egal, ich kaufe mir heuer den ASUS ZEN AIO und muss zwar mit Windows leben aber dafür gibt es gute Hardware. Die 21.5" sind sowas von veraltet als Displaygröße. Man macht wohl Bewusst keine 24" da sichs onst der 27er iMac nicht mehr verkauft. Schön sein alleine reicht leider nicht mehr.
  • Leider ist vorauszusehen, dass das 'air' irgendwann sterben und durch das superflache Mac Book ersetzt wird. So werden Sie die Laptop Sparte auf 'retina' bringen. Was Apple leider aber immer vergisst: es gibt auch Menschen die sich einen teuren iMac oder MacBook nicht leisten können. Selbst der Mac mini war mal günstig um Einsteiger ins Boot zu holen. Was wird in der 'nur noch retina' Zeit die Einsteiger ins Boot holen? Ein 1.500 Euro Mac Book? Ein 1.690 Euro iMac 20"? Wohl kaum.