90.594.804

Jetzt ist es endlich soweit, Microsoft hat seine neueste Version von Skype auf den Markt gebracht die es ermöglicht Sätze in Echtzeit zu übersetzen. In einigen Videos wird sehr eindrucksvoll gezeigt wie schnell die Übersetzung von Skype wirklich stattfindet und dass man hier wirklich von einer „Echtzeitübersetzung“ sprechen kann. Speziell im Businessbereich kann man hier sehr viel Potential erkennen und auch im privaten Bereich gibt es sicherlich sehr viele Anwendungsmöglichkeiten die man so in dieser Form noch nicht gesehen hat.

Star-Trek wird nun Realität
Noch vor ein paar Jahrzehnten ging man davon aus, dass diese Technologie erst im 22. Jahrhundert entwickelt wird. Genau dieser „Universal-Übersetzer“ ist mit dieser Software einen großen Schritt auf uns zu gerückt. Vielleicht können wir in einigen Jahren ohne große Probleme jeden Menschen verstehen und auch mit jedem Menschen sprechen. Vielleicht ist es sogar möglich eine direkte Konversation (Auge in Auge) so zu übersetzen, dass man nur noch das übersetze Wort versteht. Hier sind der Fantasie wohl keine Grenzen gesetzt.

TEILEN

5 comments

  • Also ich finde die idee nicht blöd. Vor allem da ich skype beruflich nutze kann es vielleicht dinge erleichtern. Ich war letztens schon überrascht das youtube untertitel bei videos einblenden kann, ich möchte meinen sogar in der gewünschten sprache. Klar wird nicht jede erfindung eine große oder weltbedeutende sein. Manche sind auch nur der anstoß für etwas neues. Ich betrachte die dinge aber auch etwas kritisch, und stelle mir die frage, wo das ganze hinführen wird. Habe manchmal dieses terminator oder matrix szenario im kopf wenn ich die technischen entwicklungen verfolge.
  • Warum sollte einen diese Erfindung nicht interessieren ? Jede Firma entwickelt irgendwas geiles, früher oder später. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, manchmal bahnbrechendes. Aber alles ist für den Verbraucher eine Erleichterung/Verbesserung. Oft wird von mehreren Firmen an dem gleichen entwickelt.
  • Man muss sich das wirklich vorstellen. Apple wird für jede neue Funktion gefeiert, selbst wenn sie nie zum Einsatz kommt, verrottet oder keiner was damit anzufangen weiss. Die Labore von Microsoft stellen gefühlt alle zwei Monate eine echte neue Entwicklung oder eine großartige Verbesserung vor (und nicht nur eine neue Programmiersprache) und keinen interessiert es. Ich war gerade echt fassungslos. "Echtzeit-Übersetzung von Skype in erster Beta" direkt über "Was würde uns Force Touch fürs iPhone bringen?" Das eine wird seit Vorstellung als endgeile Innovation gefeiert. Das andere als "typischer M$-Shit" diffamiert. Nicht von der MacMania-Redaktion, das möchte ich noch mal betonen.
    • Du hast vollkommen Recht!! Die Vielfalt der Firmen (in jedem Bereich) bringt doch dem Endanwender den größten Vorteil. Jede Firma bemüht sich innovativ zu sein und das bestmögliche Produkt auf den Markt zu bringen. Auch um den größt möglichen Umsatz und Gewinn zu erwirtschaften. Dadurch ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Bei Autos ist es von Dacia bis Bentley, bei Handy von Huawei bis Apple, Fernseher von Samsung bis Sony, es ist einfach für jeden was dabei und die Firmen bringen durch neue Ideen immer was neues heraus. Natürlich wird dadurch das Rad nicht jedes Jahr neu erfunden, wäre auch unmöglich. Aber um für sich das Beste Produkt zu finden, ist es einfach Pflicht auch mal über den Tellerrand zu schauen um zu sehen was der Markt einfach zu bieten hat. Das gilt für Produzenten genauso wie für den Endanwender. Ansonsten haben wir nur Monokultur......
    • Ich kann dich beruhigen. In Microsoft Blogs wird über jede Microsoft Innovation berichtet, dafür werden Apple relevante Innovationen (oder Funktionen) nicht behandelt. Nur weil Mac Mania aus jedem kleinen pipifatz eine Story macht, heißt das nich lange nicht, dass auch die ganze Welt diese Dinge in den Himmel lobt.