Dank der neuen Technologie und der weiten Verbreitung von Tablets und E-Book-Reader wird das Lesen von E-Books immer beliebter. So hat eine Studie ergeben, dass in den USA schon über 21 % der befragten ein E-Book gelesen haben oder generell nur noch E-Books lesen. Wenn man diesen Wert mit den Erfahrungen aus den letzten Jahren vergleicht, waren es vor Weihnachten noch 17 % die ein E-Book gelesen haben. Vor ein paar Jahren war der Marktanteil von zwischen 2 % und 3 %.

Herkömmliche Bücher immer noch beliebt!
Die Studie beweist auch, dass das Interesse an normalen gebunden Büchern nicht schwindet. So haben 88 % der E-Book-Leser auch ein reguläres Buch gelesen, welches nicht in elektronischer Form verfügbar war. Sollte das Angebot an E-Books aber weiter steigen, werden auch immer mehr Menschen auf diesen „Trend“ aufspringen. Zudem sind die elektronischen Ausgaben der Bücher meist günstiger, da die aufwändigen Druckkosten nicht anfallen.

Lest ihr lieber E-Books oder normale Bücher?

TEILEN

2 comments